0-5W 230V Kalibrierverbraucher

12/09/2008 - 11:18 von Bernhard Kuemel | Report spam
Hi dsie!

Ich habe hier ein Voltcraft Energy Check 3000 Leistungs/Energie
Messgeraet, das fuer 1,5-3000W spezifiziert ist. Aufloesung 0,1W,
"Grundgenauigkeit +-1%, +-1W". Es zeigt auch unter 1,5W an, z.B. 0,8W
Leerlaufleistung eines 300mA Billignetzteils. Nun wollen wir auch die
Leerlaufleistung diverser Geraete (Computer, Monitor, Netzteile, ...)
messen.

Wie koennte ich die Genauigkeit des Messgeraetes von 0-5W feststellen?

Ein Multimeter (Metex M-3800, hat bei manchen Ohm Bereichen zeitweise
Wackelkontakt) habe ich. Etwas Widerstandsdraht auch, aber damit komme
ich bei 230V nicht in diesen Leistungsbereich runter. Ich habe
ueberlegt, destilliertes Wasser mit etwas Schwefelsaeure als Widerstand
zu verwenden, aber da koennte es durch Bildung von Gasen und
Gegenelementen an den Elektroden zu Stoerungen kommen. Bei Wechselstrom
vielleicht weniger, aber verwendet mein Multimeter auch Wechselstrom?

Mit Pulsbreitenmodulation koennte ich einen Verbraucher in dem
Leistungsbereich machen, aber wie weiss ich, wieviel er verbraucht?

lg, Bernhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
12/09/2008 - 11:23 | Warnen spam
Bernhard Kuemel schrieb:

Wie koennte ich die Genauigkeit des Messgeraetes von 0-5W feststellen?

Ein Multimeter (Metex M-3800, hat bei manchen Ohm Bereichen zeitweise
Wackelkontakt) habe ich. Etwas Widerstandsdraht auch, aber damit komme
ich bei 230V nicht in diesen Leistungsbereich runter. Ich habe
ueberlegt, destilliertes Wasser mit etwas Schwefelsaeure als Widerstand
zu verwenden, aber da koennte es durch Bildung von Gasen und
Gegenelementen an den Elektroden zu Stoerungen kommen. Bei Wechselstrom
vielleicht weniger, aber verwendet mein Multimeter auch Wechselstrom?



Hallo,

Widerstànde für die passende Leistung kann man mit P = U^2/R berechnen
und auch kaufen (Werte aus der Normreihe wàhlen), warum also nicht so?

Bye

Ähnliche fragen