03.08.2009 - Mehrere Potentiale für Katastrophen 01:30 UTC -12/+12 h

01/08/2009 - 11:52 von Rüdiger Thomas | Report spam
03.08.2009 - Mehrere Potentiale für Katastrophen 01:30 UTC -12/+12 h

Im Rahmen meiner Potentialvorhersagen für Katastrophen wie z.B.
Erdbeben und Tsunamis, Flugzeugabstürze infolge von Luftlöchern,
Vulkanausbrüchen, Erdrutschen und Lawinenabgàngen u.s.w., habe ich für
das folgende Intervall mehrere Kràfte-/Impuls-Potentiale ermittelt:

Zeitintervall: 03.08.2009 01:30 UTC -12/+12 h.

Es bauen sich schon jetzt, 01.08.2009 - 09:50 UTC, Kràfteverteilungen
auf, die allesamt aus etwa derselben Richtung erscheinen werden:
Vektoren zwischen Merkur und Saturn. Aus diesen Richtungen dürften
daher - schon ab jetzt - (vermutlich kleinere) Impulse erscheinen. Der
Hauptimpuls des Intervalls wird letztlich aus Richtung Merkur
erscheinen.

Der Hauptimpuls sollte innerhalb das angegebenen Intervalls
erscheinen, wobei er zumeist - aber nicht notwendigerweise - am
Scheitelpunkt auftreten muß, da dies von den Begebenheiten in der
Erdkruste abhàngig ist. Kosmische Impulse wirken bei der Erde direkt
am Làngengrad des Eintreffens oder um 180 Grad durchschlagend und/oder
um 90 Grad querab.

Meinen Erkenntnissen zufolge können die kosmologischen Impulse neben
Erdbeben/Tsunamis - bis hin zu Vulkanausbrüchen - auch
„Vakuumsàulen" („Luftlöcher") hervorrufen, so daß ein Durchqueren der
Impulse mit Flugzeugen eine Gefahr (z.B. Absturz) darstellen sollte.

Rüdiger Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
01/08/2009 - 14:31 | Warnen spam
Erweiterung des Winkelintervalls für die Vektoren:

Vektoren zwischen Merkur und Ceres, wie ich nachtràglich erkenne.

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen