1&1 und Umstellung auf Telefonica

15/10/2008 - 16:51 von Christian Baer | Report spam
Hallo liebe Gruppengemeinde!

Es gibt in einer Ruhrgebietsgroßstadt eine Familie, der ich schonmal
etwas aushelfe - unentgeldlich versteht sich. Nun gibt es ein kleines
Problem mit einer Umstellung bei 1&1 und ich wollte mal die Gruppe
Fragen, ob da jemand eine Idee hat, wie ich damit umgehen soll.

Diese Familie ist (wie erwàhnt) bei 1&1, allerdings schon lange und auch
noch über eine Resale-DSL angebunden. Als Backbone ist Telefónica in
Gebrauch (wenn man mtr trauen darf). Aus Kostengründen wollten diese
Leute nun umsteigen auf einen NGN-Anschluß.

Da sie Gehörlos sind, spielt Telefonie keine wirkliche Rolle, dafür aber
Upstream, weil damit Skype dann flüssigere Filme für die Gebàrdensprache
übertràgt. Bei 1&1 möchten sie bleiben.

Jetzt habe ich mal vorsichtig nachgefragt, wie es denn mit einer
16.000er aussieht. Von den Leitungswerten werden da keine 16.000 klappen
(knapp 37dB Dàmpfung), das ist mir klar und ich habe es denen auch
erklàrt. Aber Der Upstream wird wohl fast vollstàndig funktionieren
(schàtze ich mal).

Dummerweise sagen mir die (garantiert perfekt informierten) Mitarbeiter
von 1&1, in der Datenbank der Telekom stünden nur 2000 (effektiv ein
Fallback auf 1500) und auch in der Datenbank von Telefónica stünden 2000
als Maximalwert (wörtlich: "höchste bestellbare Bandbreite"). Kann das
sein? Gibt es so eine Datenbank überhaupt? Oder haben 1&1 nur keine
Lust, auf einen anderen Carrier umzustellen?

Gibt es denn einen Weg, 1&1 dazu zu bewegen, den Anschluß von der
Telekom zu Telefónica oder Plusnet zu holen? Wir sind außerhalb der
Mindestvertragslaufzeit und eine Verlàngerung wurde den Leuten schon
angeboten.

Gruß
Christian

Ich kam.
Ich ging.
Und ich war da gewesen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Ullrich
15/10/2008 - 17:21 | Warnen spam
Hallo Christian,

Christian Baer wrote:

Jetzt habe ich mal vorsichtig nachgefragt, wie es denn mit einer
16.000er aussieht. Von den Leitungswerten werden da keine 16.000 klappen
(knapp 37dB Dàmpfung), das ist mir klar und ich habe es denen auch
erklàrt. Aber Der Upstream wird wohl fast vollstàndig funktionieren
(schàtze ich mal).

Dummerweise sagen mir die (garantiert perfekt informierten) Mitarbeiter
von 1&1, in der Datenbank der Telekom stünden nur 2000 (effektiv ein
Fallback auf 1500) und auch in der Datenbank von Telefónica stünden 2000
als Maximalwert (wörtlich: "höchste bestellbare Bandbreite"). Kann das
sein? Gibt es so eine Datenbank überhaupt? Oder haben 1&1 nur keine
Lust, auf einen anderen Carrier umzustellen?



den selben Mist haben mir auch die Jungs vom DSL-Leitungsmanagement
erzàhlt und das war der Grund, warum ich weg bin von 1und1. Ich wollte
einfach mehr Upload, und das konnte mir 1und1 nicht zusichern. Mein
Nachbar hingegen hat auf den 1&1-Komplettanschluß umgestellt und hàngt
jetzt beim Leistungserbringer QSC. Vorher hatte er auch wie ich die
17xx/192 und jetzt ~8000/900 und überraschend sehr stabil. Auch er hatte
die gleiche Aussage erhalten wie ich. Das zu diesem Thema. :-(

Allerdings bekommt man von 1und1 keine Auskunft, mit welchem Dienst-
leister sie ins Rennen gehen. Telefonica, QSC oder T-Irgendwas, oder ne
Mischung daraus, daher wird es schwer, Dir konkret zu helfen. Klar ist
eines, daß sie nur dann auf T-irgendwas zurückgreifen, wenn Telefonica
und/oder QSC dort nicht ausgebaut hat.

Happy computing!


Was ist ToFu .. http://de.wikipedia.org/wiki/TOFU
SP3 mit wenigen Klicks integrieren http://www.rainerullrich.de/sp3
Habe ich das richtige SP3? http://www.rainerullrich.de/xp
Unnötige Files vom PC löschen . http://www.rainerullrich.de/cp

Ähnliche fragen