1 × B61 (taktische 170-kt-Atombombe) --- TRAGÖDIE ----- Münchner TU-Studenten berechnen Tragflächen von Lockheed-Bomber falsch

27/08/2015 - 00:53 von 111uds | Report spam
Kampfmittel bis zu 1.841 kg an fünf (an italienischen F-104"S" sieben) Außenlaststationen

Luft-Luft-Lenkflugkörper

4 × LAU-7/A-Startschienen für je 1 × Ford AIM-9B "Sidewinder" - infrarotgesteuert selbstzielsuchend für Kurzstrecken
2 × RED DOG-(Katamaran)Doppel-Startschienen für je 2 × Ford AIM-9B "Sidewinder" - infrarotgesteuert selbstzielsuchend für Kurzstrecken (F-104S)
6 × LAU-7/A-Startschienen für je 1 × Ford AIM-9B/J/N/L "Sidewinder" - infrarotgesteuert selbstzielsuchend für Kurzstrecken (F-104S)
2 × LAU-92/A-Startschienen für je 1 × Hughes AIM-7E "Sparrow" - halbaktiv, radargelenkt für Mittelstrecken (F-104S)
2 × Startschienen für je 1 × Selenia Aspide 1A / Mk.1 - halbaktiv, radargelenkt für Mittelstrecken (F-104S)

Luft-Boden-Lenkflugkörper

2 × Aérospatiale AS.30 "Noras" - funkferngesteuert Luft-Boden
2 × Aérospatiale/MBB AS.34 "Kormoran 1" - Seezielflugkörper[6]
2 × Kongsberg AGM-119 "Penguin Mk.1" - Seezielflugkörper

Ungelenkte Luft-Boden-Raketen

4 × Raketen-Rohrstartbehàlter LAU-3/A für je 7 × ungelenkte FFAR-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 70-mm-Raketen / 2,75 inch
4 × Raketen-Rohrstartbehàlter LAU-32/A für je 7 × ungelenkte Hydra-FFAR-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 70 mm / 2,75 inch
4 × Raketen-Rohrstartbehàlter LAU-5002 für je 7 × ungelenkte CRV7-Luft-Boden-Raketen; Kaliber 70 mm / 2,75 inch

Ungelenkte Freifallbomben

5 × Mark 82 LDGP (227-kg-/500-lb-Freifallbombe)
5 × Mark 82 "Snake Eye" (227-kg-Freifallbombe)
2 × M117 GP (372-kg- / 820-lb-Freifallbombe)
2 × British Hunting Engineering BL755 (254-kg-Streubombe mit 147 Bomblets mit Hohlladungen)
1 × B57 (taktische 20-kt-Atombombe)
1 × B61 (taktische 170-kt-Atombombe)
 

Lesen sie die antworten

#1 111uds
27/08/2015 - 09:51 | Warnen spam
Die Wölbung der Tragflügel hilft den Ablösepunkt (der Wirbel) möglichst weit nach hinten zu verlegen und eine nach unten gerichtete Komponente der abströmenden Luft zu erhalten.
Der Tragflügel reagiert dann mit Auftrieb.


Aufgabe :

Versuchen Sie den Starfighter-Tragflügel besser zu berechnen als die TU-Studenten.

Hinweis : Reynoldszahl.

Ähnliche fragen