1. RfD: Einrichtung von de.sci.wasser

11/09/2007 - 23:20 von Harald Maedl | Report spam
1. RfD (Request for Discussion) zur Einrichtung von
de.sci.wasser

Name:
~~~~~

de.sci.wasser

Tagline:
~~~~~~~~

Hydrologie, Ozeanographie, (Ab-)Wasseraufbereitung, Wasseranalytik.

Charta:
~~~~~~

Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Wasser.

Die Gruppe umfasst folgende Themengebiete:

- Hydrologie (= die Wissenschaft vom Wasser mit all seinen
Erscheinungsformen über, auf und unter der Landoberflàche, seinen
Eigenschaften und seinen natürlichen Zusammenhàngen)

- Limnologie (= Wissenschaft von den Binnengewàssern als Ökosystemen,
inklusiv deren Struktur-, Stoff- und Energiehaushalt und
biologisch-ökologischen Struktur und Funktion),

- Ozeanographie ( = Meereskunde, physikalische, chemische, geologische
und biologische Vorgàngen in den Weltmeeren)

Verwandte Themengebiete u.a. wie

- Hydrogeographie (ràumliche Verteilung des Wassers sowie
Wechselbeziehungen mit dessen Umgebung)
- Hydrogeologie (unterirdische Wasser nebst geochemischen
Wechselwirkungen mit Gesteinen)
- Glaziologie (Entstehung, Formen, Wirkung und der Verbreitung des Eises
auf der festen Erde)
- Sedimentologie
- Wasserchemie nebst Wasseranalytik
- Mikrobiologie, sofern es genannte Themengebiete betrifft
- wasserrechtliche Bestimmungen wie Wasserhaltungsgesetz,
Trinkwasserverordnung, Umwelt- und Gefahrstoffrecht, soweit es
diese Gruppe betrifft.

und natürlich

Wasseraufbereitung für die Grund-, Brauch, Trink- und
Abwasseraufbereitung, im wesentlichen mit folgenden Schwerpunkten:

- Trinkwasseraufbereitung (z.B. Filtration z.B. Enteisenung,
Entmanganung, Ionentauschverfahren wie z.B Enthàrtung oder
Nitratreduktion, Dosiertechnik, Entkeimung etc)
- Schwimmbadwasseraufbereitung (z.B. Filtration, Entkeimung,
Auslegungsrichtlinien etc)
- Brauchwasseraufbereitung (z.B. Rein- und Reinstwasseraufbereitung
mittels Umkehrosmose und/oder Ionentauschverfahren, Partikelfiltration,
Wasserdesinfektion, Bioreaktoren etc)
- Aufbereitung von Mineralwasser (z.B Enteisenung/Entmanganung,
Entfernung radioaktiver Stoffe etc)
- Kesselspeisewasseraufbereitung (z.B. Entkarbonisierung und Anwendung
von Inhibitoren zum Korrosionsschutz)
- Kühlwasseraufbereitung
- Grau- und Schwarzwasseraufbereitung (z.B Aufbereitung von Brauchwasser
in Zügen/Flugzeugen)
- Abwasseraufbereitung und Betrieb von Klàranlagen (z.B Hege und Pflege
der Mikrobiologie, Einsatz von Flockungshilfen etc)
- Grundwasseraufbereitung (z.B Anlegen reaktiver Dàmme zur Entfernung
von Kohlenwasserstoffen bzw sonstiger Schadstoffe)

Darüber hinaus sind Diskussionen zu Fragen des Siedlungswasserbaus, der
Wasserversorgung allgemein, der Kanalisation, zum Fluss-, Uferbau oder
Hafenbau etc, sowie Verfahren der Wassergewinnung und Wasserhaltung,
auch in Schwellen- und Entwicklungslàndern, sofern sie nicht besser in
de.sci.ing.misc oder de.sci.architektur aufgehoben sind, erwünscht.
Im Rahmen der zunehmenden Privatisierung von Trinkwasser sind
Diskussionen, sofern sie sich nicht auf rein politischer Ebene
beschrànken, ebenfalls erwünscht.

Diskussionen über Wasserbelebung, magnetische Wasserbehandlung,
"Tachyonen"behandlung oder andere Seltsamkeiten sind nur dann erwünscht,
wenn ganz konkrete Fragen von potentiellen Interessenten für solche
Verfahren vorliegen. Sie sollen sachlich und auf Basis
chemisch-physikalisch begründbarer Datenlage geführt werden.
Glaubensbekenntnisse zu esoterischen Verfahren sind hier nicht
erwünscht, sondern sind vielmehr in den entsprechenden Esoterikgruppen
abzulegen.

Status:
~~~~~~~

Unmoderiert


Hintergrund
~~~~~~~~~~~~

Wasser ist eine der kostbarsten Ressourcen der Erde. Die Bereitstellung
von ausreichend Wasser bereitet zunehmend immer mehr Probleme.

Insbesondere durch Klimaschwankungen sind bereits jetzt schon in Europa
enorme Defizite in der Verfügungsstellung von Trink- und Brauchwasser
festzustellen. Global betrachtet ist die Versorgung mit Trinkwasser
katastrophal.

Auch werden Themenstellungen wie Gewàsserführung oder
Grundwasseraufbereitung zunehmend dringlicher. Aufgrund problematischer
Wasserhaltungen und Wasserführung werden z.B. Überschwemmungen zunehmen
und Schutzmaßnahmen immer wichtiger.

Der Grundwasseraufbereitung wird zukünftig ein noch größerer Stellenwert
eingeràumt werden müssen, weil sich eingetragene
Schadstoffe bereits auch in Tiefenwàssern bemerkbar machen. Da die
Mechanismen wasserchemischer Reaktionen oft noch im Unklaren liegen,
können die Probleme nur fàcherübergreifend mit allen Gebieten der
Wasseraufbereitung gelöst werden.

Die Ozeanographie hat große Herausforderungen zu bewàltigen. Seien es
Vorhersagen über Strömungen oder deren mögliche Verànderungen, seien es
Forschungen über die Lebensgemeinschaft Meer bzw Auswirkungen
menschlicher Aktivitàten in Bezug auf die Ozeane usw.

Damit möglichst viele Menschen Wasser in hinreichender Menge und
Qualitàt bekommen und damit es für die verschiedenartigsten Anwendungen
geeignet ist, ist interdisziplinàres Wissen unabdingbar.

Es soll weiterhin eine nichtkommerzielle Plattform zu allen Fragen rund
ums Wasser geschaffen werden. Leider sind FAQ-Seiten oder
Diskussionsforen im Web zum Thema Wasser nicht immer frei von
Wirtschaftsinteressen des Betreibers, so dass bisweilen hanebüchener
Unsinn zu finden ist, ohne dass ein Korrekturmechanismus vorhanden wàre.


Aufgrund der Vielfàltigkeit der Fragestellungen bezüglich Wasser, wàre
es deswegen günstig, wenn dieses Wissen in einer Gruppe diskutiert und
wiedergefunden werden könnte. Bisher sind Fragestellung über viele
Gruppen verteilt.

Ich bin davon überzeugt, dass sich die Gruppe vielversprechend
entwickelt wird, wenn erst eine Plattform geschaffen ist.
Ich selbst habe viele Fragestellungen im Usenet gar nicht zu diskutieren
versucht, weil keine geeignete Gruppe vorhanden war. Wo soll z.B ein
Ozeanograph über seine spezifischen Problemstellungen diskutieren?


Anmerkungen:
~~~~~~~~~~~

Zur Benennung der Gruppe

Warum "sci"?

Neben den üblichen Fragen von Laien zur Wasseraufbereitung, soll
insbesondere auch wissenschaftlichen Fragestellungen gem. Charta
nachgegangen werden. Bisher stehen z.B. Ozeanologen oder Limnologen
überhaupt keine auch nur annàhernd geeignete Gruppe zur Diskussion zur
Verfügung.

Warum "wasser"?

Der Begriff "Wasser" umfasst alles wesentliche, was in dieser Gruppe
diskutiert werden soll. Alternativen wie "Hydrologie" decken nicht das
gesamte Themengebiet gem. der vorgeschlagenen Charta ab. Ein
Latinisierung wie z.B "de.sci.aqua" würde zwar weltweit verstanden
werden, da es jedoch Usus ist, in deutschen Gruppen in deutscher Sprache
zu posten, sehe ich daher keinen Grund, nicht die deutsche Bezeichnung
einzusetzen.
Es mag ungewöhnlich sein, dass für eine sci-Gruppe als Gruppenname quasi
ein Gattungsbegriff wie "Wasser" gewàhlt wurde, jedoch ist das in
anderen Hierachien wie sci.physics.* durchaus gebràuchlich. In de.all
wird dies insbesondere in den de.comp-Gruppen ebenso gehandhabt, so dass
ich insgesamt keinen Bruch in der Logik der Namensgebung sehe.

Zur Tagline

Da diese knapp bemessen werden muss, ist diese zwangslàufig
unvollstàndig. Ich hab die Ozeanologie deswegen gesondert aufgeführt,
damit klar wird, dass auch über Ozeanologie diskutiert werden soll.

Zur Charta
Sie mag manchem zu lang erscheinen, aber ich habe sie auf vielfàltigen
und ausdrücklichen Wunsch und aufgrund vieler PM bezüglich meiner
Voranfrage zur Einrichtung dieser Gruppe erweitert.
Ich halte es auch für richtig, dass die Charta alle wesentlichen Aspekte
erfasst und möglichst in aller Kürze erlàutert.


Zum Trafficnachweis
-

Meine Recherche zum Traffic für den Zeitraum vom 01.01.07 bis 07.09.07
betraf folgende Gruppen:
d.e.h, drh, drta, dsa, dsc,dsp, dsim

Von der Aquarianer-Gruppe wurden nur solche Themen gezàhlt, die direkt
die Analyse oder Fragen zur Wasseraufbereitung betrafen (z.B wie
regeneriert man Ionentauscher)und nicht spezifisch für Aquarianer waren.


Jan: 48
Feb: 27
Mrz: 51
Apr: 13
Mai: 102
Jun: 191
Jul: 106
Aug: 25

Ges: 563

Proponent
~~~~~~~~~
Harald Maedl <harald.maedl@gmx.de>
Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an <moderator@dana.de>. Bitte keine
Diskussionsbeitràge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de/mod>.
 

Lesen sie die antworten

#1 Harald Maedl
28/09/2007 - 18:11 | Warnen spam
2. RfD (Request for Discussion) zur Einrichtung von
de.sci.wasser


Name:
de.sci.wasser

Kurzbeschreibung:
Hydrologie, Ozeanographie, (Ab-)Wasseraufbereitung, Wasserchemie.

Charta:
Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Wasser.

Die Gruppe umfasst folgende Hauptthemengebiete:

- Hydrologie, Limnologie, Ozeanographie

Verwandte Themengebiete u.a. wie
- Wasserchemie nebst Wasseranalytik
- Mikrobiologie, sofern es genannte Themengebiete betrifft
- wasserrechtliche Bestimmungen, soweit es diese Gruppe betrifft.
- Wasseraufbereitung z.B:
+ Trinkwasseraufbereitung
+ Schwimmbadwasseraufbereitung
+ Brauchwasseraufbereitung
+ Abwasseraufbereitung und Betrieb von Klàranlagen
+ Grundwasseraufbereitung

Darüber hinaus sind Diskussionen zu Fragen des Siedlungswasserbaus, der
Wasserversorgung allgemein, der Kanalisation, zum Fluss-, Uferbau oder
Hafenbau etc, sowie Verfahren der Wassergewinnung und Wasserhaltung,
auch in Schwellen- und Entwicklungslàndern, sofern sie nicht besser in
anderen Gruppen aufgehoben sind, erwünscht.

Status:
Unmoderiert

Hintergrund:
Wasser ist eine der kostbarsten Ressourcen der Erde. Die Bereitstellung
von ausreichend Wasser bereitet zunehmend immer mehr Probleme. Aufgrund
der Vielfàltigkeit der Fragestellungen bezüglich Wasser wàre es deswegen
günstig, wenn dieses Wissen in einer Gruppe diskutiert und
wiedergefunden werden könnte. Bisher sind Fragestellungen über viele
Gruppen verteilt.

Trafficnachweis:
Vom 01.01.07 bis 07.09.07: 563 Posting

Proponent:
Harald Maedl

Fertige Artikel für de.admin.news.announce, Einsprüche und sonstige
Mail an die Moderation bitte an . Bitte keine
Diskussionsbeitràge an diese Adresse. Weitere Informationen zum
Verfahren in <news:de.admin.infos> und unter <http://www.dana.de/mod>.

Ähnliche fragen