10.3

26/12/2007 - 04:07 von Wolfgang Maron | Report spam
Ich habe jetzt das 10.3 installiert, dabei gleich die Updates
mitinstalliert, auch den neuen Kernel. Da zeigte sich, daß irgendwo die
Bezeichnung des alten Kernels gespeichert ist, d.h. in /lib/modules werden
die Module des alten Kernels gesucht, die aber nicht mehr da sind, was dazu
führte, daß ich die Windows-Partitionen nicht mounten konnte. Ich habe das
Problem dadurch gelöst, daß ich in /lib/modules einen Link gesetzt habe auf
das Verzeichnis der Module des neuen Kernels. Das scheint mir aber nicht die
sauberste Lösung zu sein. Kannman die Angabe des alten Kernels löschen, und
wo?

Zweites Problem: Ich möchte von derzweiten Platte booten. Das geht aber
nicht, weil bei grub nur der MBR der ersten Platte angeboten wird, und sonst
nur Parttitonen. Wie kommt man da ran? Über grub-install klappt's nicht.

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner P. Schulz
26/12/2007 - 10:41 | Warnen spam
Am Wed, 26 Dec 2007 04:07:56 +0100 schrieb Wolfgang Maron:

Zweites Problem: Ich möchte von derzweiten Platte booten. Das geht aber
nicht, weil bei grub nur der MBR der ersten Platte angeboten wird, und sonst
nur Parttitonen. Wie kommt man da ran? Über grub-install klappt's nicht.



... siehe
info grub
und dort => 3.2 Installing GRUB natively


Gruss Werner
mail nur an =>

Google fuer Linux-Fragen => http://www.google.de/linux <=

Ähnliche fragen