10.6 ... Probleme mit SMB?

18/11/2009 - 13:00 von Daniel Meszaros | Report spam
Hallo,

ich habe zwei baugleiche iMacs. Auf einem habe ich Snow Leopard frisch
installiert (kein Upgrade) und auf einem habe ich vom Leoparden aus das
Upgrade angeschubst. Beide sind auf dem aktuellsten Updatestand.

Beide Benutzer beklagen sich nun, dass sie (im Vergleich zu 10.5.8)
hàufiger Verbindungsabbrüche per SMB zu einem Windows Server 2003 haben
und dass auch das Browsen durch die Ordner langsamer verlaufe als früher.

Ich zögere nun, weitere Upgrades zu ordern.

Ist das problem bekannt? Wie kann ich den beiden Versuchskaninchen helfen?

CU,
Mészi.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
18/11/2009 - 22:58 | Warnen spam
Daniel Meszaros wrote:

Hallo.

ich habe zwei baugleiche iMacs. Auf einem habe ich Snow Leopard frisch
installiert (kein Upgrade) und auf einem habe ich vom Leoparden aus das
Upgrade angeschubst. Beide sind auf dem aktuellsten Updatestand.

Beide Benutzer beklagen sich nun, dass sie (im Vergleich zu 10.5.8)
hàufiger Verbindungsabbrüche per SMB zu einem Windows Server 2003 haben
und dass auch das Browsen durch die Ordner langsamer verlaufe als früher.



Prinzipielle Hinweise:

- SMB ist das schlechteste, was man mit einem Mac bzgl. Zugriff auf
Server machen kann. Besser, der Server kann AFP.
- Der SMB-Client von Mac OS X ist nicht der stàrkste. Wenn der Server
schon kein AFP kann, dann auf dem Client an DAVE etc. denken.


Ich zögere nun, weitere Upgrades zu ordern.

Ist das problem bekannt? Wie kann ich den beiden Versuchskaninchen helfen?



http://www.macwindows.com/

schreibst über solche Themen.


Um das Thema genauer zu untersuchen, mußt Du den Aufbau (Server,
Einstellungen der SMB-Freigaben usw.) relativ genau beschreiben.


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Apple Distinguished Professional http://www.apfelwerk.de
** Mac OS X 10.6 Snow Leopard - 28. August 2009 - http://www.apple.de **

Ähnliche fragen