10.8: Sortierung im Finder

16/09/2014 - 15:22 von hc.ahlmann | Report spam
Man nehme einen Ordner, der einige Dutzend Dateien enthàlt, die nicht
lückenlos 3-1.* ... 97-1.*; 101-1.* ... 138-1.* benannt sind. Die
Namenstruktur aus Seitenzahl und fortlaufender Nummer ist vorgegeben.

Man kann im Finder die Dateien anspringen, wenn man die führenden
Ziffern eintippt. Aber warum springt die Auswahl bei Buchstaben immer
auf die Datei 97-1.*, die mit der kleinsten Zahl unter 100 beginnt?

Es war enorm praktisch, solange die Zahl 100 nicht überschritten wurde,
um mit z zur letzten Datei zu gelangen und mit der Finder-Vorschau
hineinzusehen. Derzeit geht nichts, außer einer zielgenauen Eingabe für
die letzte Datei:
138 führt zur letzten Datei;
9 zu 90-1.* mangels 9-*.*,
99 und 999 zu 97-7.*, weils nichts größer als 138-1.* vorhanden ist;
140 zu 15-1.*, weil weder 140-*.* noch 14-*.* vorhanden sind.

Ist das ein Bug?
Gibt's eine Alternative (ohne die Namen anzutasten)?
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
17/09/2014 - 11:47 | Warnen spam
HC Ahlmann schrieb am 16.09.2014 in <news:1ls2mxu.hascglt8vi9sN%
Man kann im Finder die Dateien anspringen, wenn man die führenden
Ziffern eintippt. Aber warum springt die Auswahl bei Buchstaben immer
auf die Datei 97-1.*, die mit der kleinsten Zahl unter 100 beginnt?



Vermutlich weil der Finder beim Anspringen von Ordnerinhalten per
Tastatur nicht den üblichen "natural sort"-Ansatz wàhlt (bei dem Ziffern
"menschlich" sortiert werden) sondern an der Stelle auf plumpe String-
Vergleiche zurückfàllt. Wenn Du einen Buchstaben wie das "z" eingibst,
dann wird wohl auch jeweils nur der erste Buchstaben der Dateinamen
berücksichtigt. Und 1 ist kleiner als 9, weshalb Du bei der Eingabe
egal welchen Buchstabens eben bei letzterer Ziffer landest.

Ist das ein Bug?



Evtl. -- aus Sicht der Finder-Leute -- auch ein Feature. Bitte bedenken,
dass diese "natural sort order"-Chose auch am Mac noch nicht schon immer
verfügbar ist, sondern auch der Finder früher immer lexikographisch
sortiert hat (1, 10, 11, 2, 3, 30, 31, 4, usw. usf.) und man ihm
nachhelfen mußte [1]. Erst der OS X Finder hat's dann richtig/intuitiv
gemacht.

Gibt's eine Alternative (ohne die Namen anzutasten)?



Vermutlich nicht ohne den Finder auszutauschen oder zu ergànzen (Path-/
TotalFinder und Co.)

Gruss,

Thomas

[1] http://www.naturalordersort.org

Ähnliche fragen