1000,- Euro Monitor - Welche Graka?

29/01/2010 - 21:35 von Thomas Krenzel | Report spam
Hat hier vielleicht jemand eine Idee dazu?


Hallo,

es geht darum einen Eizo CG222W-BK für Bildbearbeitung (Adobe CS4)
richtig anzusteuern, also die passende Grafikkarte in den
anzuschaffenden Rechner einzubauen.

Ich gehe bei einfachen rechnern davon aus das es andere Kriterien gibt
um eine Graka auszusuchen, aber bei so einem fetten Monitor kann ich mir
vorstellen das es nicht nur reicht auf die Schnittstelle und den Lüfter
zu achten...

Hat da jemand Tipps auf was grundsàtzlich geachtet werden sollte um z.b.
den erweiterten Farbraum des Monitors nicht brach liegen zu lassen?

Danke, beste Gruesse,

Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Stubbs
01/02/2010 - 20:29 | Warnen spam
"Thomas Krenzel" writes:

es geht darum einen Eizo CG222W-BK für Bildbearbeitung (Adobe CS4)
richtig anzusteuern, also die passende Grafikkarte in den
anzuschaffenden Rechner einzubauen.



Welches Ziel haben die Bilder? Webseiten, Kataloge, Plakate?

Ich gehe bei einfachen rechnern davon aus das es andere Kriterien gibt
um eine Graka auszusuchen, aber bei so einem fetten Monitor kann ich mir
vorstellen das es nicht nur reicht auf die Schnittstelle und den Lüfter
zu achten...



Mit deiner Einschàtzung liegst du falsch. Jede beliebige Grafikkarte mit
DVI liefert das gleiche Bild.

Hat da jemand Tipps auf was grundsàtzlich geachtet werden sollte um z.b.
den erweiterten Farbraum des Monitors nicht brach liegen zu lassen?



Beim Farbraum geht es in erster Linie darum, dass man in der
Verarbeitungskette überall den selben hat. Das sollte man am besten per
Kalibrierung sicherstellen.

Ähnliche fragen