1080p-Videos ruckeln auf 3,15GHz Core2Duo, unter XP nicht.

10/09/2007 - 04:35 von Karl-Erik Jenß | Report spam
Hi!

Hab seit kurzem den Samsung LE40M86 40" LCD-TV. Zum
1080p/720p-x264-Filme gucken habe ich ihn per DVI->HDMI-Kabel an meinen
PC angeschlossen und betreibe ihn bei 1920x1080p@24Hz. Problem ist, dass
das Video-Abspielen per PC bei mir nur unter Windows XP einwandfrei
geht, nicht unter Vista.
Sobald ich den TV unter Vista als erweiterten Desktop mit 1080p
einrichte und versuche Videos abzuspielen, zuckt das Bild vielleicht
alle 2-3 Sekunden einmal richtig. Unter Windows XP absolut kein Problem.
Der "Hauptbildschirm" ist ein 22" TFT bei 1680x1050. Als Player hab ich
schon alle möglichen ausprobiert und zur Dekodierung sowohl FFDShow als
auch CoreAVC getestet.

Bin jetzt davon überzeugt, dass es an mangelnder CPU-Leistung liegt.
CoreAVC und FFDShow benutzen zur x264-Dekodierung wohl nur einen Kern
und die Grafikkarte (ATI HD 2600XT) schon gar nicht. Hab jetzt testweise
die CPU mal auf 3,35 GHz übertaktet und da wars schon wesentlich besser.

Kann ich irgendwas machen ausser nen Core2Duo mit 3,5GHz zu betreiben
(schafft meiner wohl nicht)? Wieso kommt er unter XP mit weniger
CPU-Power aus (die CPU-Last-Anzeige in Process Explorer zeigt auch
niedrigere Werte an)?

Dank & Gruß, Karl-Erik

System:
Vista Ultimate
Core2Duo @ 3150MHz
2GB DDR2-800 RAM
Asus P5B-E Plus
Systemplatte: Raptor 74GB
ATI HD 2600XT 256MB (2x DVI)
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl-Erik Jenß
10/09/2007 - 05:10 | Warnen spam
Karl-Erik Jenß schrieb:
[...]

Ach ja: PowerDVD7 soll ja Hardware(ATI z.B.) beschleunigt H264
wiedergeben können, aber ich bekomm es nicht dazu, die .mkv-Container
anzunehmen... Über Google auch nix gefunden. Das könnte doch eigentlich
die Lösung sein.. Oder?

Gruß, Karl-Erik

Ähnliche fragen