10bit Farbtiefe bei Displayport?

13/08/2012 - 09:41 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG,

auf der Suche nach einem neuen Monitor bin ich beim Eizo SX2262WH hàngen
geblieben. Der bietet laut Hersteller bei Ansteuerung via DVI und VGA
eine Farbtiefe von den gewohnten 8bit (wohl pro Grundfarbe), bei
Ansteuerung via Displayport aber 10bit.

Was mich dabei interessiert: Sind die 10bit Farbtiefe eine feste
Eigenschaft des Displayports? Oder anders gefragt: Bieten handelsübliche
Grafikkarten - konkret eine HIS IceQ Radeon HD5750 - auch ein
10bit-Ausgangssignal oder braucht's dafür spezielle Grafikkarten?


TIA,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
13/08/2012 - 11:38 | Warnen spam
Sebastian Suchanek wrote:

Hallo NG,

auf der Suche nach einem neuen Monitor bin ich beim Eizo SX2262WH hàngen
geblieben. Der bietet laut Hersteller bei Ansteuerung via DVI und VGA
eine Farbtiefe von den gewohnten 8bit (wohl pro Grundfarbe), bei
Ansteuerung via Displayport aber 10bit.

Was mich dabei interessiert: Sind die 10bit Farbtiefe eine feste
Eigenschaft des Displayports? Oder anders gefragt: Bieten handelsübliche
Grafikkarten - konkret eine HIS IceQ Radeon HD5750 - auch ein
10bit-Ausgangssignal oder braucht's dafür spezielle Grafikkarten?



Seit wir HDTV im Fernsehen und HDMI in der Version 1.4 haben, sollte
jedes moderne Display deutlich mehr als 8 Bit pro Farbkanal verdauen
können. VGA ist ein analoges Signal, da gibt es keine Bits.

Auf der Seite von Eizo finde ich zum SX2262WH:
Grayscale Tones: DisplayPort: 1024 tones (a palette of 65281 tones)
DVI: 256 tones (a palette of 65281 tones)
Display Colors: DisplayPort: 1.07 billion from a palette of 278 trillion
DVI: 16.77 million from a palette of 278 trillion

Da ist wohl in der Firmware etwas verbesserungsfàhig...

Norbert

Ähnliche fragen