11.1: device busy beim shutdown

08/01/2009 - 10:00 von Bernd Giesen | Report spam
Hallo,

ich habe beim Runterfahren von openSUSE 11.1/KDE 4.1 ein merkwürdiges
Problem, dass ich - als jahrelanger SuSE-Benutzer - bisher in den
Vorgàngerversionen von 11.1 noch nie hatte:

Ich fahre den PC "sauber" über das Kontextmenü in KDE 4.1 herunter.
Wenn ich mir dann wàhrenddessen per ESC den zugehörigen Konsolenbildschirm
anschaue, wird oftmals beim Versuch, meine /home-Partition (ext3) zu
unmounten folgende Meldung ausgegeben(sinngemàß):

unmount /home
device /dev/sda7 busy
sync forced
trying to mount read-only
Hope reboot is performed

Danach wird der PC dann abgeschaltet.

Wenn ich dann meinen PC beim nàchsten Mal hochfahre, sehe ich, wie das
Journal für /dev/sda7 (meine home-Partition also) jedesmal
(erfolgreich) "recovered" wird. Manchmal sogar auch
die /(root)-Partition!!!

Bisher habe ich zwar deswegen keine Probleme bemerkt, aber auf Dauer gut
kann das beschriebene Verhalten doch wohl nicht sein.

Was ist hier los? Wieso ist /dev/sda7 noch busy? Wer oder was ist dafür
verantwortlich? Wie gesagt, es tritt nicht regelmàßig auf aber doch relativ
oft.

Wer kann mir weiterhelfen, das Problem zu beseitigen.

gruß,
Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Meltzer
08/01/2009 - 10:30 | Warnen spam
* Bernd Giesen schrieb:

Ich fahre den PC "sauber" über das Kontextmenü in KDE 4.1 herunter.


[...]
Wenn ich dann meinen PC beim nàchsten Mal hochfahre, sehe ich, wie das
Journal für /dev/sda7 (meine home-Partition also) jedesmal
(erfolgreich) "recovered" wird.



Dieses merkwürdige Verhalten hatte ich auch schon beobachtet. Aber
nachdem ich es hier bekannt gemacht hatte, trat der Effekt erst einmal
ohne weiteres Zutun für làngere Zeit nicht auf -- neulich aber doch mal
wieder. Ursache ist unbekannt.

Manchmal sogar auch
die /(root)-Partition!!!



Bei mir traf es nur /home (ReiserFS) und war harmlos.

Gruß -- Olaf Meltzer

openSUSE 11.1 (i586) * 2.6.27.7-4-default * KDE: 3.5.10 "release 21.5"

Ähnliche fragen