110-kV-Abzweig

16/07/2011 - 09:42 von Volker Gringmuth | Report spam
Tach,

gestern bin ich mal wieder an der Stelle vorbeispaziert, an der der Strom,
mit dessen Hülfe ich das hier schreibe, die Kurve zum dafür nötigen
Umspannwerk kratzt, und stand vor einer merckwürzigen Frage.

Von einer durchgehenden Leitung mit zwei 110-kV-Systemen zweigen hier
zwei Stichleitungen mit jeweils zwei 110-kV-Systemen nach Gmünd ab, und zwar
so, daß auf jeder dieser beiden Stichleitungen ein Hin- und ein Rückweg
liegt (ich weiß, die Leitung kann von beiden Seiten gespeist werden ...).

An der Abzweigstelle ist die durchgehende Versorgungsleitung also
unterbrochen.

Ich verstehe nicht ganz den Vorteil, den das gegenüber einem schlichten
T-förmigen Abzweig bietet, der die durchgehende Leitung nicht unterbràche.
Hingegen hat es den Nachteil, daß bei einem Schaden an einer der
Stichleitungen (Baum fàllt drauf oder so) auch die durchgehende Leitung
an diesem Abzweig unterbrochen ist. Außerdem kàme ein T-förmiger Abzweig
mit nur einer zweisystemigen Leitung nach Gmünd aus, es wàren nicht zwei
davon nötig.

Fotto: <http://einklich.net/temp/abzweig.jpg>, die Stichleitungen gehen
nach rechts ab.


vG

"Die Merkel steht dann da, so wie sie dann immer da so steht, und dann
guckt sie so, nicht wahr, versucht der Krise ein Gesicht zu geben, und ich
denke immer: Die ist genauso gespannt, was sie gleich sagen wird, wie
ich!" (Volker Pispers, "Bis neulich")
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Kandziora
16/07/2011 - 09:50 | Warnen spam
Volker Gringmuth wrote:

Ich verstehe nicht ganz den Vorteil, den das gegenüber einem schlichten
T-förmigen Abzweig bietet, der die durchgehende Leitung nicht unterbràche.



Wird bei einem T-förmigen Abzweig irgendwo auf dem T eine Leitung
unterbrochen, muss ebenfalls das ganze T abgeschaltet werden. Das kann man
nur vermeiden, indem man genau am Abzweigpunkt eine Schaltanlage hinbaut,
was oft nicht erwünscht ist, weil man die Schaltanlagen gerne mit
Trafostationen zusammenfassen will, und die nàher an den Ortschaften liegen
sollten als die 110kV-Trassen.

Mit freundlichem Gruß

Jan

Ähnliche fragen