110V-Netzteil

13/03/2008 - 16:08 von Harald Wilhelms | Report spam
Hallo Leute,
ich habe ein Geràt, welches am Eingang
ein 110V- Schaltnetzteil hat. Dieses ist
leider weder ein Weitbereich noch ein auf
230V umschaltbares Netzteil. Ich würde
dieses Geràt nun gern über eine fest
eingestellte Phasenanschnittsteuerung
an 230V anschliessen. Sind da irgend-
welche Probleme zu erwarten oder gibt
es da eine gegenüber der Standarddim-
merschaltung verbesserte Schaltung,
die ein zu frühes Zündes des Triacs, z.B.
durch Störimpulse zuverlàssig verhindert?
Gruss
Harald
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
13/03/2008 - 16:20 | Warnen spam
Harald Wilhelms schrieb:

ich habe ein Geràt, welches am Eingang
ein 110V- Schaltnetzteil hat. Dieses ist
leider weder ein Weitbereich noch ein auf
230V umschaltbares Netzteil. Ich würde
dieses Geràt nun gern über eine fest
eingestellte Phasenanschnittsteuerung
an 230V anschliessen. Sind da irgend-
welche Probleme zu erwarten



Der Zwischenkreiselko wird sich lautstark bemerkbar machen, so der
Triac die Aktion überlebt.


oder gibt
es da eine gegenüber der Standarddim-
merschaltung verbesserte Schaltung,
die ein zu frühes Zündes des Triacs, z.B.
durch Störimpulse zuverlàssig verhindert?



Phasenabschnittsteuerung, aber auch das ist nicht unkritisch.
Zumindest eine Überspannungsabschaltung am Zwischenkreis sollte man
als zusàtzliche Sicherung einbauen.

Geht denn kein 230/115V Spartrafo?


Gruß Dieter

Ähnliche fragen