128MB sideport memory + 512MB shared memory

03/06/2009 - 11:05 von Werner Schneider | Report spam
Hi,
stelle mir eben mal nen neuen PC zusammen.

Da ich nicht game, brauchts nur fuer TechniSat SkyStar HD 2 TV-Tuner
optimal zu sein, geht also um DVB-S2. Momentan habe ich seit fast 5 Jahren
nen Pentium 4 mit 2.4 GHz und die Skystar 2 bei 1920x1200 tft (war
der erste derartige tft von Dell mit damals monatelanger Lieferzeit,
laeuft locker 14 h tgl. ohne jeden Alterungseffekt zudem pixelfehlerfrei).
Fuer fluessiges HDTV musste ich auf 2.6 GH hochtakten, was ich wegen der
zu hohen Temperatur dann eingestellt habe.

Technisat schreibt bzgl. der SkyStar HD 2 PCI-Karte:
"Voraussetzungen fuer den HDTV-Empfang (nach MPEG-4-/H.264-Standard)
Intel P4D830 oder AMD Athlon X2 (DualCore) mit mindestens 3 GHz oder
hoeher 1024 MB RAM (Dual Channel empfohlen)
Aktuelle PCI-Express-Grafikkarte (mit mind. 256 MB RAM,
Hardware-Overlay-Unterstuetzung und aktuellen Treibern)"

Dazu will ich den AMD Phenom II X2 550 Black Edition, 2x 3.10GH, TDP 80 W,
evtl. auf max. 3.6 GH hochtakten, bei 4 GB RAM. Dafuer scheinen mir die
besten motherboards

MSI DKA790GX Platinum, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) IGP: Radeon HD 3300,
128MB sideport memory oder

MSI 790GX-G65, 790GX (dual PC3-10667U DDR3) IGP: Radeon HD 3300, 128MB
SidePort Memory + max. 512MB shared Memory.

Vermutl. hat das wegen onboard Grafik und der CPU die beste
Energieeffizienz.

Wenn nun 4 GB sowieso nicht von 32bit Windows voll nutzbar sind, dann
moechte man meinen, man koenne der onboard Grafik "max. 512MB shared
Memory" vom 4 GB RAM zur Verfuegung stellen, ohne was von XP abzuzwacken.

Nun ist mir unklar, obs was bringt, was es bzgl. eines evtl. Vorteils
damit auf sich hat.
Damit also bitte folgende Fragen:

1. Was bringt "max. 512MB shared Memory" gegenueber dem
erstgenannten mainboard?
2. Wird damit fuer den unter 32bit XP nutzbaren RAM bei 4GB nichts
abgezwackt?
3. HDTV geht doch wohl mit beiden mainboards?

Bessere Vorschlaege sind hochwillkommen.
Wie gesagt, gamen will ich nicht.

Schoenen Gruss
Werner
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Wolfgang Glomp
03/06/2009 - 14:45 | Warnen spam
Am 03 Jun 2009 09:05:10 GMT schrieb Werner Schneider:
Wenn nun 4 GB sowieso nicht von 32bit Windows voll nutzbar sind, dann
moechte man meinen, man koenne der onboard Grafik "max. 512MB shared
Memory" vom 4 GB RAM zur Verfuegung stellen, ohne was von XP abzuzwacken.



Aber das Mainboard-Bios und das GraKa-Bios belegen schon diesen Bereich.

Nun ist mir unklar, obs was bringt, was es bzgl. eines evtl. Vorteils
damit auf sich hat.
Damit also bitte folgende Fragen:

1. Was bringt "max. 512MB shared Memory" gegenueber dem
erstgenannten mainboard?
2. Wird damit fuer den unter 32bit XP nutzbaren RAM bei 4GB nichts
abgezwackt?
3. HDTV geht doch wohl mit beiden mainboards?

Bessere Vorschlaege sind hochwillkommen.
Wie gesagt, gamen will ich nicht.



Shared Memory wird vom übrigbebliebenen, freien Speicher abgezwackt.

Bei Shared Memory behindern sich GPU und CPU bei den Zugriffen auf die
geteilten Adress/Daten-Leitungen immer.

Ich habe keine Ahnung ob damit zuckelfreies HDTV möchlich ist.

Dirk

Ähnliche fragen