12V-Beleuchtung: Halogen und LED mischbar?

13/01/2008 - 18:52 von Ulrich Schwaderlap | Report spam
Ich habe als Zimmerbeleutung ein typisches Halogenniedervolt-
system der 90er Jahre: 2 Dràhte durchs Zimmer, Ringkerntrafo
und 50mm Halogenkaltlichtspiegelreflektoren mit GU5.3 Fassung.

Die Lampenbauform gibt es ja mittlerweile auch als LED-Version
mit bis zu 60 LEDs in verschiedenen Farben.

Nun steht aber bei diesen LED-Leuchten singemàß: "Nicht mit
Halogenstrahlern mischen".

Meine Frage: Warum nicht?
Die klassischen Halogenleuchten werden zwar kurzfristig beim
Einschalten ihr Wiederstandsverhalten àndern bis sie leuchten,
aber sollte das den LEDs nicht egal sein?

Wer kann mir eine technische Erklàrung für diese Warnung
geben?

Gruß
Uli

PS: Es funktioniert übrigens durchaus mit der Mischung
und es ist verblüffend, daß man den Zeitunterschied zwischen
Licht aus den LEDs und den konventionellen Halogenbirnchen
deutlich sieht.
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Weber
14/01/2008 - 00:14 | Warnen spam
Ulrich Schwaderlap schrieb:

Nun steht aber bei diesen LED-Leuchten singemàß: "Nicht mit
Halogenstrahlern mischen".

Meine Frage: Warum nicht?



Damit die Herstellerfirma, welche ja die Warnung aufdruckt, mehr von
ihren LED Lampen verkauft? Im Ernst: Ich weiß es nicht. Gruß Andy

Ähnliche fragen