13.1 yast bootloader

02/01/2014 - 12:01 von Rudolf Göldner | Report spam
Hallo,

die Installation des Bootloaders mit yast unter 13.1 funktioniert nach
einem der letzten Updates nicht mehr. Es hatte jedenfalls schon mal
funktioniert.
Änderungen in der Boot-Reihenfolge werden nicht übernommen. Der MBR wird
ebenfalls nicht neu geschrieben.

Wie lassen sich diese Änderungen auch ohne yast durchführen?

Grüße
Rudolf
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
02/01/2014 - 12:59 | Warnen spam
✉ Am Donnerstag, 2. Januar 2014 12:01 schrieb Rudolf Göldner:

Wie lassen sich diese Änderungen auch ohne yast durchführen?



Dazu solltest Du vielleicht erst einmal erzàhlen, welchen Bootmanager Du
überhaupt verwendest.

Falls es sich um grub2 handelt, dessen Konfigurationsdateien liegen unter
/etc/grub.d

Die eigentliche Konfiguration liegt in /boot/grub/grub.cfg, dort könnte man
auch Änderungen vornehmen die aber bei einer nàchsten Kernel- oder
Bootloader-Aktualisierung wieder verloren gehen, weil die Skripte sich die
Konfiguration aus /etc/grub.d holt und daraus eine neue /boot/grub/grub.cfg
erzeugt. Deshalb sollten Änderungen immer an der Quelle in /etc/grub.d
durchgeführt werden.

Für Änderungen an der Bootreihenfolge muss übrigens der MBR nicht neu
geschrieben werden, dafür reicht eine Änderung an den Konfigurationsdateien,
von mir aus auch direkt in /boot/grub/grub.cfg wenn es nur temporàr sein
soll.

Martin.
OS : Arch Linux · Kernel: 3.12.6-1-ARCH · KDE: 4.12.0
CPU: Intel(R) Core(TM) i3-3225 CPU @ 3.30GHz
GPU: Intel Corporation Xeon E3-1200 v2/3rd Gen Core (rev 09)

Ähnliche fragen