Tags Keywords

15 Days

16/11/2015 - 16:43 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Guten Morgen!

Hoffentlich wecke ich hier niemanden aus seinem wohlverdientem
"de.rec.spiele.computer.adventure"-Schlaf :-)

Wie neulich schonmal angesprochen, habe ich mir derweil "15 Days"
angeschafft. Angespielt und irgendwie total desorientiert. Hàtte
vielleicht jemand die Antworten auf zwei meiner bohrensten Fragen?

a) Steuerung: Rechte Maustaste ganz tot? Point'n'klick nicht zum
Navigieren im Raum möglich, sondern nur den Pfeilen folgen können?

b) Sinn des Lebens^WSpiels. Zum Beispiel komme ich mir beim Betrachten
der Leinwand ziemlich vergackeiert vor: Der Hotspot schimpft sich
"Leinwand", klicke ich auf "Betrachten", meint die Protagonistin
überaus tiefschürfend und in nahezu erschlagend epischer Breite
"Dies ist die Leinwand". Na sowas!

Zu b) hàtte ich eigentlich gerne mal die Ziffernmodelle der Bigben-Uhr
(Oder liegt da etwa etwas Anderes neben der Geburtstagstorte auf dem
Tisch?) untersucht. Nur wie? Falls gar nicht wie, was will das Spiel da
genau von mir? Und was genau mag die Möglichkeit ausgelöst haben, daß
ich neuerdings vor die Bude gehen kann? Das war Anfangs auch nicht
möglich. Das Auffinden der Lupe vielleicht …?

TIA,
Ulrich
Lieber ein Haar in der Suppe als Suppe im Haar ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Robin Koch
16/11/2015 - 22:09 | Warnen spam
Am 16.11.2015 um 16:43 schrieb Ulrich F. Heidenreich:

Wie neulich schonmal angesprochen, habe ich mir derweil "15 Days"
angeschafft.



Ist an mir vorbeigegangen...

Angespielt und irgendwie total desorientiert. Hàtte
vielleicht jemand die Antworten auf zwei meiner bohrensten Fragen?



Ist das schon die eerste? 3:-) a) und (vor allem) b) enthalten nàmlich
gar keine Fragen. ;-)

a) Steuerung: Rechte Maustaste ganz tot? Point'n'klick nicht zum
Navigieren im Raum möglich, sondern nur den Pfeilen folgen können?



Wenn die Frage: "Ist die rechte Maustaste in dem Spiel ganz tot?" lautet:

1) Gegenfrage: Gibt es zu dem Spiel keine Anleitung? Digital, klar, und
rudimentàr? Oder gibt es nur ein Tutorial, dass Du übersprungen hast? 3:-)

2) Es kommt halt leider immer mehr in Mode Spielinterfaces gleich für
Touchscreens parallel zu entwickeln. Deswegen oft keine rechte Maustaste
und deswegen auch oft umstàndliche Inventare.

3) Laut dem Test den ich gelesen habe[1] ist wohl das ein oder andere
etwas lieblos umgesetzt worden. Für eine rechte Maustastenfunktion hàtte
man ja auch irgendwie mehr Assets (also Texte in diesem Fall) erstellen
müssen.

b) Sinn des Lebens^WSpiels. Zum Beispiel komme ich mir beim Betrachten
der Leinwand ziemlich vergackeiert vor: Der Hotspot schimpft sich
"Leinwand", klicke ich auf "Betrachten", meint die Protagonistin
überaus tiefschürfend und in nahezu erschlagend epischer Breite
"Dies ist die Leinwand". Na sowas!



Siehe a.3). Sowas erlebt man ja leider immer wieder, dass Spiele einem
nicht an der Welt des Protagonisten teilhaben lassen. Das Aktionen
ausgeführt werden ohne dem ahnungslosen Spieler zu sagen was eigentlich
getan wurde.

Nicht jedes Spiel kann Baphomets Fluch sein. ;-)

Zu b) hàtte ich eigentlich gerne mal die Ziffernmodelle der Bigben-Uhr
(Oder liegt da etwa etwas Anderes neben der Geburtstagstorte auf dem
Tisch?) untersucht. Nur wie? Falls gar nicht wie, was will das Spiel da
genau von mir? Und was genau mag die Möglichkeit ausgelöst haben, daß
ich neuerdings vor die Bude gehen kann? Das war Anfangs auch nicht
möglich. Das Auffinden der Lupe vielleicht …?



Dazu kann ich nichts konkretes sagen. Aber soweit ich das Spiel vom
Review einschàtze, solltest Du nicht zu kompliziert denken. Es scheinen
sich keine kniffligen Metaràtsel im Spiel zu verstecken...

Robin Koch

Ähnliche fragen