160GB-Platte an Asus A7V133-C: nur 32GB werden erkannt

28/12/2007 - 20:10 von Enno Middelberg | Report spam
Hallo,


ich habe hier eine nagelneue Samsung SP1634N (160GB), die ich an ein
betagtes Asus A7V133-C anschließen möchte. Wie ich es drehe und wende,
erkennt das Bios leider nur 8GB bis 32GB, je nach Jumper-Einstellungen
an der Platte.

Ich habe sie als Master und Slave angeschlossen, alleine und zusammen
mit anderen Laufwerken, mit 40- und 80-poligem Kabel und habe es mit und
ohne auf der Platte gesetzter 32GB-Grenze versucht - alles ohne Erfolg.
Auch manuelles Einstellen der Cylinder/Heads/Sectors blieb ohne das
gewünschte Ergebnis.

Ich habe im Netz keinerlei Hinweise darauf gefunden, daß das Board eine
Höchstgrenze für die Plattenkapazitàt hat, jedoch zwei Beitràge, die
berichteten, daß Platten mit mehr als 32GB erfolgreich betrieben würden.
Es scheint also nicht an der Hardware sondern an mir zu liegen :-/

Gibt es Hinweise, wie ich dem Problem auf den Grund gehen oder es
gar lösen könnte?


Viele Grüße,

Enno
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
28/12/2007 - 20:22 | Warnen spam
Hallo Enno!

Enno Middelberg schrieb:
ich habe hier eine nagelneue Samsung SP1634N (160GB), die ich an ein
betagtes Asus A7V133-C anschließen möchte. Wie ich es drehe und wende,
erkennt das Bios leider nur 8GB bis 32GB, je nach Jumper-Einstellungen
an der Platte.



Aktuellstes BIOS eingespielt? (Changelog-Stichwort: 48-Bit-LBA-Adressierung)

Alternativen:
- falls du nicht davon booten willst: Im BIOS = none, den Rest macht
dein hoffentlich halbwegs aktuelles OS (IIRC bei MS ab Win2k/XP)
- halbwegs aktuellen IDE-Controller kaufen und die Onboard-Geschichte
deaktivieren. Nachteil: Ein freier Slot weniger und oft F6-Treiber bei
der Windows-Installation erforderlich -> Floppy verwenden oder mit nLite
oder so in die Setup-CD integrieren.
- Diskmanager -> bitte sofort wieder vergessen!

Sorge aber auch dafuer, dass dein OS keinen Aerger macht! (unter
Win2k/XP muss man evtl. selbst mit dem aktuellsten SP einen Registry-Key
setzen)

HTH

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen