-2^2^3

27/07/2009 - 13:11 von Ernst Sauer | Report spam
Hallo,

ich schreibe mir einen eigenen wissenschaftlichen
Taschenrechner und bin beim Testen auf das folgende
Problem gestoßen:

- ein SHARP-Taschenrechner und MAPLE liefern -256,
- MapleCalculator sagt "Syntax error",
- ein Mathelehrer und ein Mathestudent (mit 1 in Analysis)
ermitteln +64,
- OpenOfficeCalc (vermutlich identisch mit Excel) liefert auch +64,
- Google liefert -256, wobei Google angibt, wie es rechnet.

Was liefern andere Taschenrechner für ein Ergebnis?

Ist nach strengen Regeln die im Betreff gewàhlte Schreibweise
erlaubt (MAPLE) oder nicht erlaubt (MapleCalculator)und
was ist nach strengen Regeln das richtige Ergebnis?

Vielleicht ist die genannte Unsicherheit die tiefere Ursache
der Bankenkrise.

Mit Gruß
Ernst Sauer
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Franzius
27/07/2009 - 13:30 | Warnen spam
Ernst Sauer schrieb:
Hallo,

ich schreibe mir einen eigenen wissenschaftlichen
Taschenrechner und bin beim Testen auf das folgende
Problem gestoßen:

- ein SHARP-Taschenrechner und MAPLE liefern -256,
- MapleCalculator sagt "Syntax error",
- ein Mathelehrer und ein Mathestudent (mit 1 in Analysis)
ermitteln +64,
- OpenOfficeCalc (vermutlich identisch mit Excel) liefert auch +64,
- Google liefert -256, wobei Google angibt, wie es rechnet.

Was liefern andere Taschenrechner für ein Ergebnis?

Ist nach strengen Regeln die im Betreff gewàhlte Schreibweise
erlaubt (MAPLE) oder nicht erlaubt (MapleCalculator)und
was ist nach strengen Regeln das richtige Ergebnis?

Vielleicht ist die genannte Unsicherheit die tiefere Ursache
der Bankenkrise.




Nein, die liegt ganz wesentlich daran, dass Studenten in Analysis eine
1 bekommen können, wenn sie durch eine geeignete Interpretation ein
positives Ergebnis erzielen. Das pràgt fürs Leben.


Roland Franzius

Ähnliche fragen