2.4GHz Empfänger effektiv abschirmen

31/08/2009 - 09:55 von Wolfgang Mahringer | Report spam
Hallo Leute,

Ich möchte das Verhalten eines 2.4GHz Modellbau-Empfàngers
(diesen hier: https://www.mikrocontroller.com/ima...tellit.jpg )
bei schwachem Empfang testen.
Dazu habe ich eine Weißblechdose mit wirklich dicht schließendem
Blechdeckel genommen und den Empfànger da reingegeben.

Für den Empfànger sind 3 Anschlüse nötig: 3,3V Versorgung, Masse und
ein digitales Ausgangssignal, das ich überwachen muss.
Die Masse habe ich direkt innen an die Dose gelötet. Die beiden
anderen Signale jeweils mit Kondensatoren innen gegen die Dosenwand
abgeblockt und mit 2 dünnen Dràhtchen zwischen dem Dosenrand
um dem etwa 1cm überlappenden Blechdeckel nach außen geführt.

Trotzdem meint der Empfànger, er bekàme ein gutes Signal.
Da kommt die HF also noch rein.
Wie macht mans richtig?

Ich hab leider kein Equipment, mit dem ich solche Frequenzen
messen könnte.

vg,
Wolfgang

From-address is Spam trap
Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
31/08/2009 - 10:33 | Warnen spam
Wolfgang Mahringer schrieb:

Dazu habe ich eine Weißblechdose mit wirklich dicht schließendem
Blechdeckel genommen und den Empfànger da reingegeben.



Dicht ist so eine Sache, man Schlitzantenne.


Für den Empfànger sind 3 Anschlüse nötig: 3,3V Versorgung, Masse und
ein digitales Ausgangssignal, das ich überwachen muss.
Die Masse habe ich direkt innen an die Dose gelötet. Die beiden
anderen Signale jeweils mit Kondensatoren innen gegen die Dosenwand
abgeblockt und mit 2 dünnen Dràhtchen zwischen dem Dosenrand
um dem etwa 1cm überlappenden Blechdeckel nach außen geführt.



Man Durchführungskondensator.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen