Forums Neueste Beiträge
 

2. FI bei Netzwerk-hardware im Keller?

03/09/2012 - 14:36 von Kay Martinen | Report spam
Hallo.

ich bin ja nicht unbeleckt davon und tendiere auch dazu, aber dennoch möchte
ich gern andere meinungen dazu hören.

Folgendes: Meine Wohnung liegt im Erdgeschoss und hat einen 4-poligen FI
(Fehlerstromschutzschalter) als Hauptschalter. Die Zàhler für alle Wohnungen
sind im Keller und dort geht vom Kundenfach im Schrank über einen B16A
automaten eine getrennte Leitung zu meinem Kellerraum.

Jetzt will ich ein paar Rechner, einen Switch und eine USV in den Keller
verlegen und per Powerline an die Wohnung an koppeln.

Ich denke es wàre sinnvoll diesen Strang im KG mit einem eigenen FI zu
sichern.
Die LAN-Verbindung ist mom. nur mittels PWL möglich, aber evtl.gibt es
spàter andere möglichkeiten wie ein eigenes Kabel um das haus rum zu legen,
vorhandene Telefonleitungen mit zu nutzen o.à. Und das macht potential-
unterschiede beim verbinden möglich die einen oder beide FI's auslösen. In
der Wohnung würden dann PCs ausfallen die keine USV haben und im Keller
würde die USV auf Batterie schalten.

Darum stellt sich mir die Frage ob es generell sinnvoll ist und auf welche
Anderen Ideen ich evtl. hier grade nicht komme...

Auch die Platzierung des FI ist so eine Frage.
Vor der USV würde der Fehlerstrom weiter bestehen solange die Batterie
làuft.
Nach der USV (was mir auch keine gute Idee scheint) würde den Fehlerstrom
abschalten aber die Hardware ebenso, quasi einen DoS produzieren, wie in der
Wohnung.

Andererseits: Gewöhnliche Netzwerk-hardware hat doch einen Übertrager zum
Medium (Twisted Pair Verkabelung) nur bin ich mir nicht sicher ob das in
jedem falle 100% Erdfrei ist. Gewöhnlich werden die Schirmungen der Kabel
doch an einer Seite (an einem Patchfeld) auf Masse gelegt (= PE)

In dieser Konstellation wàre m.E. nur eine Direkte KabelVerbindung zwischen
zwei Switches EG-KG sinnvoll (ohne Patch dazwischen), was m.E. nur die Frage
aufwirft ob an deren Ports der Schirm immer auf Massepotential liegt.

Ich hoffe ich konnte meine Probleme verdeutlichen und würde mich auf
Meinungen und Vorschlàge dazu freuen.

Danke,
Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerd Schweizer
03/09/2012 - 16:10 | Warnen spam
Kay Martinen schrieb:


Jetzt will ich ein paar Rechner, einen Switch und eine USV in den Keller
verlegen und per Powerline an die Wohnung an koppeln.

Ich denke es wàre sinnvoll diesen Strang im KG mit einem eigenen FI zu
sichern.


Wo siehst Du bei diesem Equipment eine Gefahr bei Berührung?

Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/

Ähnliche fragen