2-Monitor-Betrieb mit Win xp problematisch?

16/03/2010 - 01:47 von Dieter Herrmann | Report spam
Hallo+Danke für jeglichen Tipp!
Ich arbeite mit Win xp (neuestes update) und plane eine 2-Monitor-Lösung
(leider 2 verschiedene TFT-Monitore) , z.B. über dvi 26" + guten vga 19"
DualViewMode.
In einem àlteren Fachbuch steht, das sei mit xp problematisch!
Stimmt das (noch)?
Oder làuft das nicht (auch) besser über die Einstellungen der Graphikkarte?

Leider hat meine nvidia 7300 gt-Graphikkarte nur dvi + vga. Ist meine
Idee "über dvi 26" + guten vga 19" (1440x900) realistisch oder wàre das
Bild über vga auch bei 19" deutlich unschàrfer als über dvi?

Habt Ihr dazu weitere Tipps?

Dank+Gruß Dieter
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph rkhb Bauer
16/03/2010 - 03:29 | Warnen spam
Dieter Herrmann wrote:
Leider hat meine nvidia 7300 gt-Graphikkarte nur dvi + vga. Ist meine
Idee "über dvi 26" + guten vga 19" (1440x900) realistisch oder wàre
das Bild über vga auch bei 19" deutlich unschàrfer als über dvi?



Ich arbeite seit Jahren mit 2 Monitoren. Bei mir làuft z. Zt. eine 7300GT mit
dvi 22" und vga 17" (beide flach) mit unterschiedlicher Auflösung in Windows
XP SP3 ohne Probleme. Einen Schàrfeunterschied kann ich nicht feststellen. Ich
erinnere mich, dass auch eine 15"-Röhre und eine 17"-Röhre jeweils als
Zweitmonitor gerade mit XP *keine* Probleme bereiteten (bei Win98SE war es ein
Glücksspiel, die Röhre zu mehr als 60 Hz überreden zu wollen). Schàrfeprobleme
resultierten damals immer aus schlechten Kabeln oder zu langsam ausgelegten
KVM-Switches.

Der Nvidia-Treiber von Windows-Update ist eine desktopverwirrende Katastrophe.
Mit der Nvidia-Systemsteuerung im neuesten Nvidia-Treiber von der
Nvidia-Homepage kann man aber den Desktop wieder hinkriegen.

viele grüße
ralph

Ähnliche fragen