2 Netzwerkadapter verbinden (Netzwerkbruecke)

26/03/2009 - 01:15 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

gegeben sei ein Laptop mit Windows XP Home SP3, der per WLAN in ein
Heimnetzwerk eingebunden ist. Das Netzwerk arbeitet mit festen IPs, der
DHCP-Server im Router ist also abgeschaltet. Die Gateway-Adresse (der
Router) ist 192.168.1.1, der WLAN-Adapter im Laptop hat die Adresse
192.168.1.8. Damit komme ich problemlos ins Internet.

Nun soll ein Sony Ericsson Handy über die WLAN-Verbindung des Laptops eine
Internetverbindung herstellen (das Handy hat selbst kein WLAN). Zu diesem
Zweck wird das Handy mit einem USB-Kabel mit dem Laptop verbunden. Nach
Installation der entsprechenden Treiber wird auf dem Laptop ein virtueller
Netzwerkadapter eingerichtet, der die Verbindung zum Handy herstellen soll.
Das Handy kennt hierbei 2 Betriebsarten: entweder arbeitet es als Modem und
stellt einen UMTS-Internetzugang zur Verfügung, über den der Laptop ins
Internet gehen kann. Das klappt bestens, daher gehe ich davon aus, dass der
virtuelle Netzwerkadapter funktioniert. In der anderen Betriebsart soll sich
das Handy über denselben virtuellen Netzwerkadapter mit dem Laptop verbinden
und dessen WLAN-Internetverbindung nutzen. Das funktioniert bisher noch
nicht, aber ich will zunàchst ein anderes Problem lösen: da ich es im
Prinzip mit 2 Netzen zu tun habe (Laptop -> WLAN und Handy -> Laptop),
möchte ich die beiden Netzwerke über eine Netzwerkbrücke miteinander
verbinden. Ich habe also auf dem Laptop unter Systemsteuerung ->
Netzwerkverbindungen die WLAN-Verbindung zum Router und die virtuelle
Netzwerkverbindung zum Handy gebrückt. Allerdings bekomme ich nun keine
Verbindung mehr zum Router. Der Laptop kommt folglich nicht ins Internet,
das Handy demzufolge auch nicht. Bevor ich mich aber um die Verbindung
Handy -> Laptop kümmere, würde ich gerne erst einmal meine
Internetverbindung auf dem Laptop wieder zum Laufen bekommen. Daher meine
Frage: wie schaffe ich es, dass der Laptop über die Netzwerkbrücke (und den
darin eingebundenen WLAN-Adapter) wieder eine Verbindung zum Router und
damit ins Internet herstellen kann? Das alles soll wohlgemerkt mit
statischen IPs im IP-Bereich 192.168.1.x passieren. Um die Verbindung
Handy -> Laptop werde ich mich dann kümmern, wenn der Laptop über die
Netzwerkbrücke wieder ins Internet kommt.

Schon mal im Voraus vielen Dank für hilfreiche Tipps.

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Lars P. Wolschner
26/03/2009 - 10:24 | Warnen spam
"Michael Landenberger" :

Das funktioniert bisher noch nicht, aber ich will zunàchst ein
anderes Problem lösen: da ich es im Prinzip mit 2 Netzen zu tun
habe (Laptop -> WLAN und Handy -> Laptop), möchte ich die beiden
Netzwerke über eine Netzwerkbrücke miteinander verbinden. Ich
habe also auf dem Laptop unter Systemsteuerung ->
Netzwerkverbindungen die WLAN-Verbindung zum Router und die
virtuelle Netzwerkverbindung zum Handy gebrückt. Allerdings
bekomme ich nun keine Verbindung mehr zum Router.



Die "Netzwerkbrücke" muß die gleiche Konfiguration bekommen, die
zuvor der WLAN-Adapter des Notebooks hatte. Nach der Erzeugung der
Netzwerkbrücke müssen die beteiligten Netzwerkadapter noch in den
"promiscous mode" gebracht werden - die Windows-Netzwerkbrücke
arbeitet auf OSI-Layer 2, im Prinzip schon dem Namen nach.

Mit "netsh bridge show adapter" làßt Du Dir auf der Kommandozeile
die an der Brücke beteiligten Adapter anzeigen. Wichtig ist die
erste Spalte mit den IDs. Mit "netsh bridge set adapter 1 enable"
und "netsh bridge set adapter 2 enable" werden die beteiligten
Karten in den "Kompatibilitàtsmodus" gebracht, 1 und 2 stehen dabei
für die IDs der Adapter.

Quelle: c't 22/2003, Seite 230 f.

Allerdings beherrscht das nicht unbedingt jede Netzwerkkarte. Dann
muß mit ICS gearbeitet werden, der auf OSI-Layer 3 (hier: IP-Ebene)
arbeitet.

Mit freundlichen Grüßen
Lars P. Wolschner

Ähnliche fragen