2 RAID-Controller und die Mountpoints ...

17/06/2008 - 17:34 von Robert Böck | Report spam
Hi,

ich habe folgendes Problem. Eine Debian-Maschine, welche als
Samba-Server dient, hat 2 RAID-Controller eingebaut. Natürlich gibt es
auch 2 Plattenstapel. :-)

Hier ein Auszug von lspci:

0000:00:0d.0 RAID bus controller: 3ware Inc 3ware 7000-series ATA-RAID
(rev 01)
0000:00:0e.0 I2O: Adaptec (formerly DPT) SmartRAID V Controller (rev 02)

Nun kann es passieren, dass mal der eine Stapel /dev/sda ist und der
andere /dev/sdb, oder aber es ist genau andersrum.

Eben musste die Maschine rebootet werden und es passierte wieder, dass
die Mountpoints vertauscht waren. Und ich habe mir einen Wolf gesucht,
bis ich herausgefunden habe, woran es liegt, dass die Samba-Shares nicht
funktionieren ...

Die Maschine làuft dermaßen stabil, dass sie so selten gebootet werden
muss, dass ich von Reboot zu Reboot vergesse, dass dieses Problem
existiert. ;-(

Bloß gut, dass das System auf /dev/hda ist ... :-)

Nun ja, der langen Rede kurzer Sinn: Wie kann ich verhinden, dass die
Mountpoints der beiden RAID-Plattenstapel willkürlich zugeordnet werden?
Wie schaffe ich es dass /dev/sda IMMER der eine Stapel ist und /dev/sdb/
IMMER der andere?

Achja, das System müsste Debian 3.1 sein, aber mit einem Kernel von
backports.org:
Linux version 2.6.18-3-k7 (Debian 2.6.18-8~bpo.1) (nobse@backports.org)
(gcc version 3.3.5 (Debian 1:3.3.5-13)) #1 SMP Thu Dec 14 20:27:48 CET 2006

cu, Robo :)
 

Lesen sie die antworten

#1 Friedemann Stoyan
17/06/2008 - 18:15 | Warnen spam
Robert Böck wrote:

Nun ja, der langen Rede kurzer Sinn: Wie kann ich verhinden, dass die
Mountpoints der beiden RAID-Plattenstapel willkürlich zugeordnet werden?
Wie schaffe ich es dass /dev/sda IMMER der eine Stapel ist und /dev/sdb/
IMMER der andere?

Achja, das System müsste Debian 3.1 sein, aber mit einem Kernel von
backports.org:



* udev (/dev/disk/by-id/) scheidet wohl aus, da Sarge
* Kernelmodule hàndisch laden, dadurch deterministische Reihenfolge der Devices
* Filesysteme per UUID mounten
* LVM verwenden, da ist die Devicebenennung Wurscht


mfg Friedemann

Ähnliche fragen