Forums Neueste Beiträge
 

2 Standorte, eine Domain?

01/08/2008 - 22:31 von Thomas Börnert | Report spam
Hallo

ich bin gerade dabei einen 2. Standort zu Planeen

Am vorhandenen Standort verrichtet ein Windows 200 Server seine dienste, als
DC

Es soll am neuen Standort ein Windows 2003 SBS Server sein. Dieser wird ber
VPN mit dem Standort1 verbunden.
Der Server soll zur Domain hinzugefügt werden und als 2. DC hochgestuft
werden.

Ist das so möglich??

Macht es sinn, oder wàre es besser eine 2. Domain zu errichten?

Reicht eine Bandbreite der verbindung von 512 Kbit/sec für das vorhaben aus?

beide standorte haben nur jeweils 5 user.


Vielen Dank für Unterstützung

Grüße, Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Yusuf Dikmenoglu [MVP]
02/08/2008 - 11:43 | Warnen spam
Servus,

Thomas Börnert wrote:
Am vorhandenen Standort verrichtet ein Windows 200 Server seine
dienste, als DC



ok.


Der Server soll zur Domain hinzugefügt werden und als 2. DC
hochgestuft werden.



Vorsicht! Existieren weniger als 75 Benutzer oder Clients in der
Domàne (nicht nur an einem Standort)? Denn du weißt sicherlich,
dass der SBS auf 75 CALs beschrànkt ist.

Du kannst einen SBS zu einer bestehenden Domàne zwar
hinzufügen, aber dann musst du die FSMO-Rollen auf den SBS
verschieben und es muss der globale Katalog auf dem SBS
aktiviert werden.


Ist das so möglich??



Möglich ist es. Allerdings gibt es einiges zu beachten.
Siehe:

[How to install Small Business Server 2003 in an existing Active Directory domain]
http://support.microsoft.com/kb/884453/en-us

Dann kommt noch hinzu, dass du zuerst das Schema mit ADPREP
erweitern musst, da die bestehende Domàne auf einem Windows 2000 DC
làuft und der SBS ein 2003er ist.


Macht es sinn, oder wàre es besser eine 2. Domain zu errichten?



Die Frage erübrigt sich ohnehin, denn eine SBS-Domàne kann
neben sich keine weiteren Domànen enthalten. Es können keine
Anbindungen bzw. Vertrauensstellungen zu anderen Domànen erstellt werden

Siehe auch:
[Yusuf`s Directory - Blog - Die Besonderheiten eines Small Business Server`s (SBS)]
http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink...3dff6.aspx


Abgesehen davon, ist für viele Umgebungen ein Single-Domànen Forest
das empfohlene Domànenmodell. Der Vorteil einer Domàne wàre z.B. das man
nur eine DNS-Zone/Domàne verwalten muss. Des Weiteren hat man mit einer
Domàne eine bessere Übersicht und leichtere Administration.


Reicht eine Bandbreite der verbindung von 512 Kbit/sec für das
vorhaben aus?



Es kommt darauf an, was alles über die Leitung möglich sein soll.
Wenn es lediglich die AD-Replikation ist, dann würde im Prinzip
sogar eine 56kb Leitung ausreichen. Dann dauert eben die AD-Replikation
lànger, aber möglich wàre es.

Du kannst Einfluss auf die Replikation nehmen, in dem du im Snap-In
"Active Directory-Standorte und -Dienste" für jeden physikalischen
Standort, jeweils ein AD-Standort erstellst (samt Subnetz) und verschiebst
anschließend jeden DC an seinen Standort.

[Yusuf`s Directory - Blog - Einen Domànencontroller an einen anderen Standort verschieben]
http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink...325a3.aspx

Dann könntest du die Replikation so konfigurieren, dass lediglich nachts
die AD-Replikation stattfindet. Man muss dann lediglich im Hiterkopf
behalten, dass wenn am Standort1 ein Benutzer erstellt wird, dieser Benutzer
erst am nàchsten Tag im zweiten Standort zur Verfügung steht.


beide standorte haben nur jeweils 5 user.



OK, jetzt ist es klar. Es existieren bloß zehn Benutzer.
Dann reicht allemal das Ein-Domànen-Modell.

Regards from Mainz/Germany
Yusuf Dikmenoglu - MVP Directory Services
Blog: http://blog.dikmenoglu.de

Ähnliche fragen