2003-Server: automatische abmeldung der Terminal-Clients

15/09/2009 - 10:17 von Alex | Report spam
Servus an alle!

gibt es eine Möglichkeit bei einem win2003-Server einen
Remote-Desktop-User automatisch abzumelden wenn dieser die Verbindung
zum Server verliert?

Hintergrund der Frage: Es ist jemand per Remote-Desktop auf dem Server
angemeldet und verliert gelgentlich die Internetverbidung zum Server und
fliegt dann aus der Session raus. Beim erneuten anmelden bekommt er dann
nicht mehr seine alte Session sondern eine neue. Und dies soll
verhindert werden. Oder gibt es eine andere Möglichkeit so etwas zu umgehen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß Alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Zivkovic
15/09/2009 - 11:50 | Warnen spam
Hallo Alex,

Alex wrote:
gibt es eine Möglichkeit bei einem win2003-Server einen
Remote-Desktop-User automatisch abzumelden wenn dieser die


Verbindung
zum Server verliert?

Hintergrund der Frage: Es ist jemand per Remote-Desktop auf dem


Server
angemeldet und verliert gelgentlich die Internetverbidung zum Server
und fliegt dann aus der Session raus. Beim erneuten anmelden bekommt
er dann nicht mehr seine alte Session sondern eine neue. Und dies


soll
verhindert werden. Oder gibt es eine andere Möglichkeit so etwas zu
umgehen?



entsprechende Einstellungen auf dem Register Sitzungen bei den
Eigenschaften des Users und aufpassen, das nicht evtl. in der
Terminaldienstekonfiguration unter Verbindungen bei den RDP-TCP
Eigenschaften unter Sitzungen etwas anderes eingestellt ist. Das setzt
nàmlich die Einstellung beim User außer Kraft.

Stefan Zivkovic

Ähnliche fragen