2015: Funk-Mikros ins Ausland verkaufen?

31/01/2012 - 10:40 von Ansgar Strickerschmidt | Report spam
Moin,

bekanntlich làuft 2015 die Allgemeinzuteilung im Bereich um 800 MHz für
Funkmikrofone u.à. in D aus. (Jaja, die digitale Dividende...)
Kann jemand im (Nicht-EU?-)Ausland solche Dinge noch gebrauchen? Wo ist
das noch verwendbar/erlaubt?
Wir hàtten spàtestens zu diesem Datum dann ein Sennheiser Evolution
Funkmikro (Superniere, prima Gesangsmikro!) und einen Aufstecksender mit
XLR für normale Mikros (oder per Klinken-Adapter auch Instrumente:
E-Gitarre, Bass...) samt zugehörigen Empfàngern zu vergeben.
Wàre schön, wenn das an sich sehr gut funktionierende Zeug (gute
Reichweite, kein Fading auch bei ausgepràgter Bühnenshow...) dann noch
irgendwo auf der Welt von Nutzen sein könnte, und zugleich noch einen
Deckungsbeitrag zu fàlliger Neuanschaffung leisten könnte.
Gekauft wurden die Dinger im Jahr 2000, anschließend vglw. wenig genutzt.
Umbau auf fürderhin erlaubte Frequenzbereiche geht ja m.W. nicht...

Ansgar

*** Musik! ***
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Weingart
31/01/2012 - 11:31 | Warnen spam
"Ansgar Strickerschmidt" :

Moin,

bekanntlich làuft 2015 die Allgemeinzuteilung im Bereich um 800 MHz für
Funkmikrofone u.à. in D aus. (Jaja, die digitale Dividende...)

Gekauft wurden die Dinger im Jahr 2000, anschließend vglw. wenig genutzt.
Umbau auf fürderhin erlaubte Frequenzbereiche geht ja m.W. nicht...



LTE stört wohl schon heute und Sennheiser baut die alten Mikros um:

http://www.volksstimme.de/nachricht...nkverkehr-
Theater-Stau-in-Barleben.html

M.

Ähnliche fragen