220V-Trafo

29/05/2010 - 12:39 von Harald Wilhelms | Report spam
Hallo Leute,
was kann eigentlich passieren, wenn ich einen Trafo
an eine zu hohe Spannung anschliesse?
Ich habe aus einem Schrottgeràt einen Stelltrafo
700W / 0...220V ausgebaut, den man für die
Elektronik-Bastelbude doch immer ganz gut
gebrauchen kann. Ich habe auch mal den Leer-
laufstrom bei 220V (20mA) und bei 270V(24mA)
gemessen, so das ich annehme, das ich noch
ziemlich weit von der Sàttigungsgrenze entfernt
bin. Ich glaube auch kaum, das ich die Leistungs-
grenze ausnutzen werde, aber ein etwas grösserer
Trafo hat ja auch einen niedrigeren Innenwiderstand,
was ja manchmal ganz sinnvoll ist.
Gruss
Harald
 

Lesen sie die antworten

#1 horst-d.winzler
29/05/2010 - 13:30 | Warnen spam
Am 29.05.2010 12:39, schrieb Harald Wilhelms:
Hallo Leute,
was kann eigentlich passieren, wenn ich einen Trafo
an eine zu hohe Spannung anschliesse?



Er brummt (aber nicht immer) erhitzt sich (mehr oder weniger schnell)
und macht peng. Das war dann.

Ich habe aus einem Schrottgeràt einen Stelltrafo
700W / 0...220V ausgebaut, den man für die
Elektronik-Bastelbude doch immer ganz gut
gebrauchen kann. Ich habe auch mal den Leer-
laufstrom bei 220V (20mA) und bei 270V(24mA)
gemessen,



Kommt mir für Trafo mit 700_VA sehr gering vor.

so das ich annehme, das ich noch
ziemlich weit von der Sàttigungsgrenze entfernt
bin. Ich glaube auch kaum, das ich die Leistungs-
grenze ausnutzen werde, aber ein etwas grösserer
Trafo hat ja auch einen niedrigeren Innenwiderstand,
was ja manchmal ganz sinnvoll ist.



Gucke dir mal zB kleine Schaltnetzteile an, was die im Anschaltmoment so
an Strom ziehen.

mfg hdw

Ähnliche fragen