22nd Century Group betätigt sich im Cannabissektor

18/09/2014 - 12:10 von Business Wire

22nd Century Group betätigt sich im CannabissektorUnternehmen erwirbt US-Exklusivlizenz für Cannabinoid-Biosynthesegene und beteiligt sich zu 25 % an Biotechnologieunternehmen.

22nd Century Group, Inc. (NYSE MKT:XXII) meldete heute, dass die hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, Botanical Genetics, LLC, eine weltweite Lizenzvereinbarung mit Anandia Laboratories Inc. (Anandia) abgeschlossen hat, ein Pflanzenbiotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Vancouver, das an 22nd Century Group die ausschließlichen Rechte an vier Genen in den USA vergeben hat, die für die Cannabinoid-Produktion aus der Cannabispflanze erforderlich sind.

Die firmeneigene Technologie, die von Anandia lizenziert wurde, erlaubt die Veränderung des Cannabinoid-Gehalts in Cannabis, was der 22nd Century Group einen exklusiven Wettbewerbsvorteil im boomenden Bereich der Cannabis-Biotechnologie verschafft. Zusammengefasst ermöglicht die firmeneigene Technologie (i) die Steigerung der Herstellung und des Gehalts aller bzw. gewisser Untergruppen der Cannabinoide in der Cannabispflanze, (ii) die Eliminierung von Cannabinoiden in Hanfsorten, und (iii) die Verändung des Cannabinoid-Profils (prozentuales Verhältnis der verschiedenen Cannabinoide zueinander) zur Herstellung von einmaligen Cannabispflanzensorten für die medizinische Marihuana-Industrie.

Darüber hinaus erhält 22nd Century Group mit der Lizenz die co-exklusiven Rechte mit Anandia an dieser firmeneigenen Technologie in allen Ländern außerhalb der USA und Kanadas. Anandia behält die Exklusivrechte in Kanada. Die Technologie umfasst 23 Patentanmeldungen, die zwischen August 2010 und Juni 2014 eingereicht wurden. Eine davon hat jüngst eine „Notice of Allowance“ vom Patent- und Markenamt der Vereinigten Staaten erhalten.

Jonathan Page, PhD, Mitbegründer, President und Chief Scientific Officer von Anandia, ist der Erfinder aller Patente, die an 22nd Century Group lizenziert wurden. Dr. Page, einer der leitenden Prüfärzte des ersten Cannabisgenomprojekts, trug zur Sequenzierung von rund 30.000 Genen bei, aus denen sich das Erbgut der Cannabis sativa zusammensetzt.

Cannabinoide sind eine Klasse unterschiedlicher, natürlich vorkommender Verbindungen, die auf die Cannabinoidrezeptoren menschlicher Zellen wirken. Das relevanteste Cannabinoid ist das Phytocannabinoid ∆9-Tetrahydrocannabinol (THC), die primäre psychoaktive Verbindung von Cannabis. Die Cannabispflanze enthält Dutzende weiterer Cannabinoide, darunter Cannabidiol (CBD), Cannabigerol (CBG), Cannabichromen (CBC), Cannabinol (CBN) und Tetrahydrocannabivarin (THCV), die alle unabhängig voneinander oder in Kombination mit weiteren Cannabinoiden medizinisch nutzbar gemacht werden könnten.

Joseph Pandolfino, Gründer und CEO von 22nd Century Group, sagte: „Der Hauptgrund für das Interesse von 22nd Century an der firmeneigenen Technologie von Anandia lag darin, dass sie uns eine gewisse Exklusivität im Bereich der Biosynthese von Cannabinoiden in Cannabis verschafft. Ähnliches haben wir bereits bei der Nikotinbiosynthese in Tabak erreicht – exklusive Handlungsfreiheit auf dem gesamten Gebiet.“ Dr. Page erläuterte: „Die Erfahrungen von 22nd Century beim Aufbau von komplexen Patentportfolios im Bereich der Pflanzenbiotechnologie sind beeindruckend. Für ein junges Unternehmen wie Anandia ist 22nd Century Group ein idealer Lizenzpartner.“

Hanf, eine Cannabisart, wird in einer Reihe von Produkten wie Hanfsamen für Lebensmittel, Hanföl, Wachs, Harz, Seile, Stoff, Zellstoff, Papier, Kunststoff und Biokraftstoffen eingesetzt, in den meisten Fällen schon seit Jahrzehnten. Die Tatsache, dass kommerzielle Hanfsorten, die zur gleichen Gattung wie Marihuana (Cannabis sativa) gehören, eine sehr niedrige THC-Konzentration besitzen, hat die Hanferzeugung während der Neuzeit in der westlichen Welt, darunter auch in den USA, stark eingeschränkt. Jahrzehntelang wurde Marihuana mit hohem THC-Gehalt gezüchtet, um es zu Entspannungszwecken zu nutzen, während Hanf aufgrund des Ertrags und weiterer Eigenschaften gezüchtet wurde. Hanf war eine der ersten Kulturpflanzen des Menschen und blieb bis zum späten 19. Jahrhundert, als viele Papier- und Fasererzeugnisse aus Hanf hergestellt wurden, eine der bedeutendsten Nutzpflanzen und wichtigsten Industriepflanzen der Welt. Im Gegensatz zu heute wurde bis zu dieser Zeit die sehr niedrige THC-Konzentration in Hanf von den Regierungen nicht als Problem angesehen. So erlauben beispielsweise Kanada und die Europäische Union nur den Anbau von Hanfsorten, die weniger als 0,3 % THC enthalten, was das Risiko der hanfanbauenden Landwirte erheblich erhöht.

Hanfbasierte Produkte haben zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Erzeugnissen. Dazu zählen ihre Stärke und Haltbarkeit, die bei der Wiederverwertung eine Rolle spielen. Hanf hat die längste Naturfaser überhaupt. Laut Hemp.com beginnen zahlreiche Automobilhersteller wie Audi, BMW, Ford, GM, Chrysler, Honda, Mercedes, Porsche und Volkswagen bereits damit, Hanfnebenprodukte in ihren Autos einzusetzen. Michael R. Moynihan, PhD, Vice President of Research and Development von 22nd Century, erläuterte: „Die Elimination von Cannabinoiden in Hanf wird die weltweite Hanfindustrie voraussichtlich wiederbeleben.“

Neben der Lizenzvereinbarung beteiligt sich 22nd Century Group im Rahmen der Transaktion zu 25 % an Anandia. 22nd Century Group hat rund 1.500.000 US-Dollar in Form von Barmitteln und eingeschränkt verfügbaren Aktien in diese Transaktion investiert. Diese Beteiligung an Anandia ist ein Zeichen für das strategische Interesse von 22nd Century an Cannabis, das im Rahmen der gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsfinanzierung der Anlagen von Anandia in Vancouver ausweitet wird.

Wie das Unternehmen heute bereits meldete, hat Crede CG III, Ltd eine Summe von 10 Millionen US-Dollar in eine Privatplatzierung von 22nd Century Group investiert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.xxiicentury.com

Über die 22nd Century Group, Inc.

22nd Century ist ein Pflanzenbiotechnologieunternehmen, dessen proprietäre Technologie es ermöglicht, durch Gentechnik und Züchtung (i) die Menge von Nikotin (und anderer Nikotinalkaloide) in der Tabakpflanze zu erhöhen und zu verringern und (ii) die Cannabinoid-Konzentration zu erhöhen und zu verringern und das Cannabinoid-Profil anzupassen. 22nd Century ist Inhaber bzw. exklusiver Lizenznehmer von 129 erteilten Patenten in 78 Ländern. 51 weitere Patentanmeldungen sind derzeit noch anhängig und 22nd Century besitzt co-exklusive Rechte an 16 weiteren Patentanmeldungen. Goodrich Tobacco konzentriert sich auf kommerzielle Tabakprodukte und potenziell weniger schädliche Zigaretten. Botanical Genetics konzentriert sich auf natürliche, sichere und wirksame Erzeugnisse auf Cannabisbasis für Gesundheit, Wohlbefinden und Ernährung des Menschen sowie auf industrielle Produkte, die aus Cannabis gewonnen werden. Hercules Pharmaceuticals konzentriert sich auf X-22, eine in der Entwicklung befindliche, verschreibungspflichtige Raucherentwöhnungshilfe.

Über Anandia Laboratories Inc.

Anandia Laboratories Inc. ist ein Pflanzenbiotechnologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung von Produkten auf Cannabisbasis der nächsten Generation durch eine Kombination aus Genomik, Pflanzenzüchtung und pharmazeutische Wissenschaft konzentriert. Anandia strebt an, ein solides wissenschaftliches Fundament für den therapeutischen Einsatz von Cannabis zu schaffen und gleichzeitig seiner naturheilkundlichen Linie treu zu bleiben. Anandia wird neue Analysetechnologien entwickeln und anwenden, um die Cannabisindustrie in Kanada zu unterstützen, spezielle Cannabissorten zu züchten und Cannabis-Formulierungen zu entwickeln, die nicht geraucht werden. Anandia verfolgt das Ziel, bahnbrechende Gesundheits- und Verbrauchererzeugnisse aus Cannabis herzustellen.

Warnhinweis zu zukunftsbezogenen Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, darunter alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen wiedergeben, über die Absichten, Ansichten und aktuellen Erwartungen der 22nd Century Group Inc., ihrer Geschäftsführer und leitenden Angestellten im Hinblick auf den Inhalt dieser Pressemitteilung. Wörter wie „können“, „würden“, „werden“, „erwarten“, „schätzen“, „davon ausgehen“, „überzeugt sein“, „beabsichtigen“ und ähnliche Begriffe und Variationen davon sollen zukunftsbezogene Aussagen kenntlich machen. Wir können keine Gewähr für künftige Ergebnisse, Aktivitäts- oder Leistungsniveaus übernehmen. Sie sollten sich nicht über Gebühr auf diese zukunftsbezogenen Aussagen verlassen, die zudem nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung gelten. Diese Warnhinweise sollten zusammen mit allen schriftlichen oder mündlichen zukunftsbezogenen Aussagen betrachtet werden, die wir gegebenenfalls in Zukunft veröffentlichen. Sofern nicht durch geltende Gesetze, einschließlich der US-Wertpapiergesetze, vorgeschrieben, beabsichtigen wir nicht, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren, um tatsächlichen Ergebnissen, späteren Ereignissen oder Umständen oder dem Eintreten unerwarteter Ereignisse Rechnung zu tragen. Sie sollten unsere verschiedenen Offenlegungen in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2013 beendete Geschäftsjahr, der am 30. Januar 2014 eingereicht wurde, einschließlich des Abschnitts „Risk Factors“ (Risikofaktoren), und unsere weiteren bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Berichte sorgfältig lesen und berücksichtigen, denn darin werden interessierte Parteien auf die Risiken und Faktoren hingewiesen, die unsere Geschäfte, Finanzlage, Betriebserträge und Cashflows beeinflussen können. Sollten einzelne oder mehrere dieser Risiken bzw. Unwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können unsere tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten oder vorhergesagten Resultaten abweichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Redington, Inc.
Tom Redington, 203-222-7399


Source(s) : 22nd Century Group, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar