22nd Century Group plant Notierung an nationaler Wertpapierbörse

19/11/2013 - 02:18 von Business Wire

22nd Century Group plant Notierung an nationaler WertpapierbörseUnternehmen veranlasst Handel von Optionsscheinen zur Verbesserung von Bilanz und Cap Table.

22nd Century Group, Inc. (OTCQB:XXII) gab heute bekannt, dass es alle Inhaber seiner Optionsscheine dazu aufgefordert hat, die Option auszuüben oder zu ändern. Das Management der 22nd Century Group glaubt, dass das Unternehmen über genügend Aktienkapital für die Notierung an einer nationalen Wertpapierbörse wie NASDAQ oder NYSE verfügt, sofern seine Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit verbrieften Derivaten durch die Ausübung der Bezugsrechte oder Veränderung der ausstehenden Optionsscheine reduziert werden.

Eine „Derivative Warrant-Verbindlichkeit” stellt keine Barverpflichtung dar (oder Baraufwendung) und wird für Buchhaltungszwecke als derivative Verbindlichkeit klassifiziert und ausgewiesen und am Bilanzstichtag zum Marktwert bewertet. Nach der Ausübung des Optionsrechts oder der Eliminierung von Verwässerungsschutzklauseln eines Optionsscheins, wird die Warrant-Verbindlichkeit reduziert und das Eigenkapital entsprechend erhöht (den Nominalwert übersteigendes Kapital).

„Seit der strategischen Investition von British American Tobacco in der 22nd Century Group im Wert von 7 Millionen US-Dollar letzten Monat haben uns mehrere institutionelle Investoren und Zwischenhändler kontaktiert, weil sie sich für einen Posten an Aktienkapital in der 22nd Century Group interessieren. Viele dieser Fonds und Broker können nicht am außerbörslichen Handel mit Aktien (OTC, Over-The-Counter) teilnehmen”, erklärte Joseph Pandolfino, Gründer und CEO des Unternehmens. „Um maximalen Nutzen und Wert für unsere Aktionäre zu erzeugen, ist unserer Erkenntnis nach die Notierung unserer Stammaktien an einer nationalen Wertpapierbörse sehr wichtig.”

Die Reduzierung der im Umlauf befindlichen Optionsscheine des Unternehmens erfüllt zwei Zwecke. Erstens haben Investoren mehr Klarheit über die potenzielle Zahl der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien des Unternehmens. 22nd Century Group hat keine im Umlauf befindlichen Vorzugsaktien und berichtet derzeit 50.112.180 ausgegebene und im Umlauf befindliche Stammaktien sowie 18.518.615 Optionsscheine. Zweitens wird die Verminderung der derivativen Warrant-Verbindlichkeit in der Bilanz des Unternehmens die Notierung der Stammaktien der 22nd Century Group an einer nationalen Wertpapierbörse erheblich erleichtern.

Die derzeit im Umlauf befindlichen Optionsscheine sind primär die Folge von privaten Platzierungen des Unternehmens über die letzten drei Jahre hinweg. Von den im Umlauf befindlichen 18.518.615 Optionsscheinen haben 6.248.699 beziehungsweise 34 Prozent einen Ausübungspreis von 2,4005 US-Dollar. Management geht davon aus, dass im Rahmen dieses Umtauschs von Optionsscheinen nicht mehr als 5,5 Millionen Stammaktien ausgegeben werden. John Brodfuehrer, CFO der 22nd Century Group, meinte: „Rund 80 Prozent der Inhaber unserer Optionsscheine haben keine ihrer damit in Verbindung stehenden Stammaktien verkauft, was zeigt, dass wir es mit fundamentalen, langfristig orientierten Investoren zu tun haben.”

Der Umtausch der Optionsscheine der 22nd Century Group enthält Anreize für bestimmte Klassen von Optionsscheinen und wird am Donnerstag, den 12. Dezember 2013 um 17:00 EST abgeschlossen. Die Bewerbung an den US-Börsen NASDAQ und NYSE ist laut 22nd Century Group für Januar 2014 geplant und hat eine schnellstmögliche Notierung zum Ziel. Laut Stand vom 31. Oktober 2013 verfügt die 22nd Century Group über ein Gesamtvermögen von rund 9,4 Millionen US-Dollar, darunter Barmittel von etwa 6,5 Millionen US-Dollar, und hat nur 700.000 US-Dollar an laufenden Verbindlichkeiten. Die derivative Warrant-Verbindlichkeit stellt die einzige langfristige Verbindlichkeit des Unternehmens dar, die durch den Umtausch der Optionsscheine wesentlich vermindert werden soll.

Über die 22nd Century Group, Inc.

22nd Century ist ein auf Pflanzen spezialisiertes Biotechnologie-Unternehmen, dessen eigens entwickelte Technologie es ermöglicht, mittels Genmanipulation und Pflanzenzucht den Gehalt an Nikotin und anderen Nikotinalkaloiden (z.B. Nornikotin, Anatabin und Anabasin) in der Tabakpflanze zu vermindern oder zu erhöhen. 22nd Century besitzt oder ist der alleinige Lizenzinhaber von 113 ausgestellten Patenten in 78 Ländern und verfügt zudem über 37 Patentanmeldungen. Goodrich Tobacco Company, LLC und Hercules Pharmaceuticals, LLC sind hundertprozentige Tochtergesellschaften von 22nd Century. Goodrich Tobacco spezialisiert sich auf kommerzielle Tabakprodukte und Zigaretten mit modifiziertem potenziellem Risiko. Hercules Pharmaceuticals konzentriert sich auf X-22, eine verschreibungspflichtige Raucherentwöhnungshilfe in der Entwicklungsphase.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.xxiicentury.com

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteten Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die unter Ausschluss von historischen Tatsachen Aussagen über die Absichten, Annahmen oder derzeitigen Erwartungen der 22nd Century Group, Inc., seinen Direktoren oder Führungskräften in Bezug auf den Inhalt dieser Pressemitteilung darstellen. Wörter wie „können”, „würden”, „werden”, „erwarten”, „schätzen”, „vorhersehen”, „glauben”, „beabsichtigen” und ähnliche Ausdrücke und Variationen davon sind zur Kennzeichnung von zukunftsgerichteten Aussagen bestimmt. Wir können zukünftige Ergebnisse, das Maß an Aktivität oder Wertentwicklungen nicht garantieren. Sie sollten sich nicht übermäßig auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Abfassung aktuell sind. Diese Warnhinweise sollten in Verbindung mit schriftlichen oder mündlichen zukunftsgerichteten Aussagen betrachtet werden, die wir eventuell in der Zukunft veröffentlichen. Falls gesetzlich nicht vorgeschrieben, wie beispielsweise durch die Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten, beabsichtigen wir nicht, irgendwelche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, um tatsächliche Ergebnisse, spätere Ereignisse oder Umstände miteinzubeziehen oder um unvorhergesehenen Ereignissen Rechnung zu tragen. Sie sollten diverse Bekanntmachungen von uns sorgfältig prüfen und in Erwägung ziehen, wie den von uns am 18. März 2013 eingereichten Geschäftsbericht auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2012 abgelaufene Geschäftsjahr, einschließlich des Abschnitts „Risikofaktoren,” sowie weitere von uns bei der US-Wertpapierbehörde SEC eingereichte Berichte, die zum Ziel haben, interessierte Parteien auf die Risiken und Faktoren aufmerksam zu machen, die unser Geschäft, unsere finanzielle Verfassung, Betriebsergebnisse und unseren Cashflow beeinflussen. Falls irgendwelche dieser Risiken eintreffen oder falls die zugrundeliegenden Annahmen sich als falsch erweisen, können unsere tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten oder prognostizierten abweichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Redington, Inc.
Tom Redington, 203-222-7399


Source(s) : 22nd Century Group, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar