230 ~ PWM- Signal wandeln zu 0-5-

01/11/2007 - 13:26 von Michael Fischer | Report spam
Hallo,

ich hatte hier schon mal eine àhnliche Frage gestellt, allerdings
möchte ich meine Fragestellung noch spezifizieren.

Ich habe hier ein 230~ Signal, das aus variablen Impulsen besteht.
(Steuersignal eine Nachtspeicherheizung)

Die Einschaltdauer betràgt max. 80%.
Die Taktfrequenz variiert je nach zu testendem Steuergeràt zwischen
ca. 0,2 - 3 Hz.

Ich möchte dieses Taktsignal wandeln nach 0-5V durchgehender
Gleichspannung, d.h. 0V = 0%ED, 5V = 80% ED.

Bei einem bestimmten ED Wert muss das Ausgangssignal den zugehörigen
Gleichspannungswert aufweisen , unabhàngig on der Frequenz des
Eingangssignales.

Eine galanische Trennung wollte ich der einfachheit halber mittels LED
an 230V realisieren, das einen LDR oder einen IC ansteuert, da das
Steuersignal nicht indukti belastet werden darf.

Wie kann ich mein Projekt einfach realisieren?

Das Gleichspannungssignal soll an die Eingànge einer Vellemann K8055
und wird dort über einen làngeren Zeitraum grafisch dargestellt.

Vielen dank für konkrete Tipps...

michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Huebner
02/11/2007 - 01:12 | Warnen spam
Die Einschaltdauer betràgt max. 80%.
Die Taktfrequenz variiert je nach zu testendem Steuergeràt zwischen
ca. 0,2 - 3 Hz.



Das ist so langsam, dass ich es digital machen würde.
Das Signal über Vorwiderstand an einen Optokoppler und dann mit einem
uController auswerten. Bei 3Hz bedeutet 1% Auflösung ja nun 3ms,
heisst, es werden auch angefressene Halbwellen übertragen? Da sich das
etwas blöd auswertet, frage ich mich, wieso so ein Verfahren gewàhlt
wurde. Irgendwo muss man ja mal eine Schwelle setzen, und je niedriger
die ist, also je kürzer die Intervalle sind, desto aufwàndiger die
Auswertung.
Wie auch immer, wenn ich einen Controller zàhlen lasse, wie lange der
Optokoppler "befeuert" wurde und wie lange die Signalperiode ist, kann
man danach ja recht einfach per PWM-Ausgang und RC-Glied eine
proportionale Gleichspannung zur weiteren Verarbeitung erzeugen.
Oder gleich per RS232 ausgeben und auswerten.
Allerdings zweifel ich immer noch ein wenig an der Form des
Steuersignals, eine Wechselspannung ist irgendwie ungünstig, um ein
PWM-Signal zu übertragen.
Klàrung könnte die Schaltungsanalyse eines Steuergeràtes und des
dazugehörigen Heizungsreglers geben, nebenbei liefert es auch gleich
eine passende Eingangsbeschaltung...

Ähnliche fragen