230V detektieren

03/01/2016 - 18:57 von Ralf Kleemann | Report spam
Hallo,

Ich möchte an einem Portpin 230V detektieren (Taster und Licht).
Ich möchte nach Möglichkeit 5 Optokoppler Schaltungen in ein 36 mm
Hutschienengehàuse einbauen.
Ich möchte dazu die folgende Schaltung verwenden:
http://fs5.directupload.net/images/...xlfol7.png

Ist dies so ok, oder ist am 230V Eingang noch eine zusàtzliche Absicherung
notwendig?
Ich konnte nur den LTV818 finden, hat der irgendwelche Nachteile gegenüber dem
PC814?

Am Eingang verwende ich die folgende Widerstànde:
Metallschichtwiderstand 100 K-Ohm
Dauerspannung max. 250 V
Nennlast 0,6 W
http://www.reichelt.de/METALL-100K/...mp;ARTICLE458&artnr=METALL+100K&SEARCH=metall100k

Gruß Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
03/01/2016 - 21:16 | Warnen spam
Ich möchte dazu die folgende Schaltung verwenden
Ist dies so ok ?



Nominell wirds schon funktionieren.

* ich hàtte wohl zwei Adern spendiert und
die Widerstànde symmetrisch angeordnet mit dem Optokoppler
in der Mitte.

* ein 0207 vertràgt nominell Netzspannung, zwei sollten also
erst recht reichen.
Was aber wenn induktive Spikes auf dem Netz sind ?
Ich hàtte eine Nummer grösser genommen:
http://www.reichelt.de/index.html?&...=3&SIDVol4vKwQATMAADY84j4b9e2b7ebf4e6f187f19291cc4ce131ae
Kohlemasse wàren ideal, aber sind auch bei ebay nicht
zu guten Preisen zu beschaffen.

Ich konnte nur den LTV818 finden, hat der irgendwelche Nachteile gegenüber dem
PC814?



Wohl nur Liteon vs. Sharp. Aber ich finde kein Datenblatt LTV818.

LTV814 hat Reichelt. Der hat CTR 20% @ If 1mA
Wenn man 200k am Eingang hat, macht das nur 1,65mApeak ins LED.
Der Widerstand am Fototransistor sollte >25k sein. Hàtte wohl
100k genommen.

MfG JRD

Ähnliche fragen