286er PC, Festplatte kopieren

10/06/2016 - 23:56 von Hanno Foest | Report spam
Hallo allerseits!

Gegeben sei ein Rechner der 286er Klasse (konkret: der bereits von mir
mehrfach erwàhnte Toshiba T3200). Nach der vorsorglichen Speicherung der
EPROMs dieses Systems ist eine weitere Komponente, die absehbar den Weg
alles Weltlichen gehen wird, die Festplatte. Das ist jetzt bei einem x86
System nicht das ganz große Drama, nichtsdestotrotz ist alter DOS Kram
nicht immer ganz trivial zu konfigurieren [1], und ich hab gerne Images
von bekannt funktionierenden Konfigurationen, um bei der Fehlersuche die
Freiheitsgrade einschrànken zu können.

Naiv würde man jetzt die Festplatte rausnehmen, an einen ST-506
kompatiblen Controller hàngen und auslesen. Leider ist die verbaute
Platte eine Fujitsu M2227DT mit einem 26poligen Bus, àhnlich der hier
beschriebenen: http://electrickery.xs4all.nl/comp/...pinHD.html

Was für andere Optionen habe ich? Ein Steckplatz für ISA-Karten ist
vorhanden. Möglicherweise könnte ich eine Ethernet-Karte einbauen. Oder
so was wie Kirschbaumlink an den Parallelport hàngen. Auch eine serielle
Schnittstelle ist vorhanden. Aber bekomme ich die Platte damit komplett
und 1:1 kopiert, bzw. ein Image erstellt? Möglichst konkrete
Konfigurationshinweise sind willkommen - meine DOS Zeit ist ECHT lange
her, ich bin damals zu Macs geflüchtet.

Hanno

[1] gibt es einen gute Webseite für sowas? HIMEM.SYS etc. pp.
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
11/06/2016 - 00:09 | Warnen spam
Hanno Foest wrote:

Was für andere Optionen habe ich? Ein Steckplatz für ISA-Karten ist
vorhanden. Möglicherweise könnte ich eine Ethernet-Karte einbauen. Oder
so was wie Kirschbaumlink an den Parallelport hàngen. Auch eine serielle
Schnittstelle ist vorhanden. Aber bekomme ich die Platte damit komplett
und 1:1 kopiert, bzw. ein Image erstellt?



Ein Image brauchst du eigentlich nur, wenn dort Schweinesoftware
installiert ist, die bspw. Schlüssel in versteckte Sektoren schreibt
o.à. Ein MS-DOS kann man ganz gut dateiweise sichern -- mit ParCP(USB),
Interlink und Co. Ich nehm ja gerne ParCPUSB dafür, das ist fix und
ausreichend komfortabel. Seriell per Interlink oder YMODEM/ZMODEM/Kermit
geht natürlich auch, aber etwas ungemütlicher.

Oder du steckst einen TokenRing-/Ethernet-Parallelportadapter ran und
fruckelst TCP/IP unter MS-DOS ...

<http://joy.sophics.cz/parcp/parcpusb.html> - sehr zu empfehlen. Auch
wenn da viel von Atari die Rede ist, das geht auch zwischen MS-DOS und
Linux oder in beliebigen anderen Kombinationen von MS-DOS, Linux, OS X
und Windows. Solange nur eine Seite IEEE1284 und die andere USB hat.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen