2D-Spiegelsymmetry betrachten und umbennen

29/06/2015 - 14:38 von Hagen Schwaß | Report spam
Ich habe bezüglich 2D Spiegelsymmetrie nochmal ein kleines Exposé auf meinem Google+ Account veröffentlicht https://plus.google.com/+HagenSchwa...KSKuHfdExT . Dieses veranschaulicht sehr gut, warum der Name Spiegelsymmetrie bei genauerer Betrachtung Unsinn ist, ich möchte fast schon sagen "Brainfucker". Dabei hebe ich hervor, dass ich "Inversionssymmetrie" für den passenden Namen halte.

Hagen Schwaß
http://www.hagenschwass.name/Sympector
 

Lesen sie die antworten

#1 Hagen Schwaß
29/06/2015 - 15:46 | Warnen spam
Am Montag, 29. Juni 2015 14:38:29 UTC+2 schrieb Hagen Schwaß:
Ich habe bezüglich 2D Spiegelsymmetrie nochmal ein kleines Exposé auf meinem Google+ Account veröffentlicht https://plus.google.com/+HagenSchwa...KSKuHfdExT . Dieses veranschaulicht sehr gut, warum der Name Spiegelsymmetrie bei genauerer Betrachtung Unsinn ist, ich möchte fast schon sagen "Brainfucker". Dabei hebe ich hervor, dass ich "Inversionssymmetrie" für den passenden Namen halte.

Hagen Schwaß
http://www.hagenschwass.name/Sympector



Man könnte höchstens noch wie folgt argumentieren: Ich nehme ein Foto von mir und halte es vor mich wàhrend ich vor einem Spiegel stehe. Symmetrisch bin ich (annàherend) deshalbt, weil das Foto fast so aussieht, wie das Spiegelbild. Hierbei hat man aber ein entscheidendes Detail übersehen: Das Spiegelbild ist ein Abdruck von mir auf der zu mir zeigenden 2D-Schicht. Das Foto ist der gleiche Abdruck (uninveriert) von mir, auf der Rückseite der zu mir zeigenden 2D-Schicht. Erst eine Drehung des Fotos um 180° im Raum ermöglicht den Symmetriecheck, hierbei ist es aber schon passiert: Durch das Drehen, ist das Fotobild invertiert worden.

Ähnliche fragen