3 Phasen Netzfilter für FU

31/05/2013 - 15:03 von Andreas Ruetten | Report spam
Hallo,
in einem Netzfilter für 3 Phasen ( Ohne N ) wird ja ein virtueller
Nullpunkt mit 3 gleich großen C's erzeugt.
In einem speziellen Falle sind es 3 * 1µF.

Von diesem virtuellen Nullpunkt wird jetzt ein C mit 470nF gegen Erde
geschaltet.


1. Muß dieser Kondensator Y Klasse haben?
2. Wenn ja, wer stellt sowas her?
3. Wie verhàlt sich das mit dem Ableitstrom?

Wenn ich mal die Toleranzen außer acht lasse, dann hat der Virtuelle
Nullpunkt ja erstmal eine Spannung von 0V gegenüber der Erde.
Es fließt also nur der Störstrom vom FU ?

Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Newdo
31/05/2013 - 17:24 | Warnen spam
Am 31.05.2013 15:03, schrieb Andreas Ruetten:
Hallo,
in einem Netzfilter für 3 Phasen ( Ohne N ) wird ja ein virtueller
Nullpunkt mit 3 gleich großen C's erzeugt.
In einem speziellen Falle sind es 3 * 1µF.


Das sind die Cs des Sinusfilters

Von diesem virtuellen Nullpunkt wird jetzt ein C mit 470nF gegen Erde
geschaltet.


Was heisst wird? Ist das Bestandteil des Sinusfilters?


1. Muß dieser Kondensator Y Klasse haben?


Hàngt von der Netzform ab.
2. Wenn ja, wer stellt sowas her?

3. Wie verhàlt sich das mit dem Ableitstrom?


Der hàngt u.a. von der Qualitàt der Sinuserzeugung ab.

Wenn ich mal die Toleranzen außer acht lasse, dann hat der Virtuelle
Nullpunkt ja erstmal eine Spannung von 0V gegenüber der Erde.


s.o.
Das gilt nur für einen idealen Sinus (ohne Verzerrungen bzw. ohne
Oberwellen), den hat man beim üblichen FU sicherlich nicht.
Es fließt also nur der Störstrom vom FU ?



Udo

Ähnliche fragen