360-Grad-Bildgebungstechnologie von ImmerVision rückt neuen weltweiten Wendepunkt für die Schaffung von VR-Inhalten in Reichweite

22/02/2016 - 12:30 von Business Wire
360-Grad-Bildgebungstechnologie von ImmerVision rückt neuen weltweiten Wendepunkt für die Schaffung von VR-Inhalten in Reichweite

Erst im Herbst waren an das Publikum des richtungsweisenden Sundance Film Festival 20.000 Google Cardboards verteilt worden, während 1,3 Millionen der Papphalterungen an Abonnenten der New York Times verschickt wurden, um damit den innovativen 3D-Film, The Displaced, des Mediengiganten über Flüchtlingskinder zu begleiten.

Zweifellos ist das überwältigende Medienzeitalter der virtuellen Realität angebrochen und es scheint in verlockender Reichweite zu sein.

Dem ist jedoch nicht so.

Der Bedarf an anspruchsvoller Ausrüstung und teuren Produktionsteams rückt die Erstellung von 360-Grad-Inhalten für den Durchschnittsverbraucher, von denen rund drei Milliarden über Smartphones verfügen, in nahezu unerreichbare Ferne. Tatsächlich könnte die Entwicklung von Virtual-Reality-Inhalten stagnieren, da ein Mangel an Lösungen besteht, die gezielt auf den Lebensstil der Verbraucher zugeschnitten sind, ähnlich wie 3D TV.

Überzeugt, dass die Zukunft der virtuellen Realität von der Erreichbarkeit abhängt, arbeitet ImmerVision daran, Alltagsgeräte wie Smartphones, Sportcams, Videokonferenzgeräte und Wearables mit miniaturisierten hochauflösenden 360-Grad-Objektiven auszustatten. In einem Smartphone wird ein 360-Grad-Miniaturobjektiv in die Frontkamera integriert, sodass die Verbraucher leicht persönliche und überzeugende immersive VR-Inhalte mit einem einfachen Klick erstellen können.

Die Zusammenarbeit von ImmerVision mit führenden Technologieunternehmen wie Sony, Omnivision, Intel, Hisilicon, Qualcomm, Marvell und anderen wird ebenfalls dafür sorgen, dass seine leistungsstarke Bildgebungs- und Streaming-Technologie in bahnbrechende Technologien für Smartphones, Tablets, Internet der Dinge (IoT), Drohnen, Automobilen und weitere vernetzte Geräten integriert wird.

Mit der unkomplizierten durchgängigen Lösung können die Verbraucher immersive Inhalte mit einem einzigen Klick erstellen und teilen; mobile Nutzer werden in die Lage versetzt, jederzeit die Aufnahme ihrer Umgebung zu starten und sie jedem beliebigen Publikum zur Live-Betrachtung zur Verfügung zu stellen, sodass die Zuschauer persönlich hautnah dabei sind - in Echtzeit und in VR.

Kurzfristig wird die bessere Verfügbarkeit von 360-Grad-Geräten für die Verbraucher für eine große Verbreitung von Virtual Reality und die Entwicklung von Anwendungen sorgen. ImmerVision hat die Vision, die Grenzen der VR zu verschieben und strebt die Schaffung virtueller 3D-Realität mit zwei 360-Grad-Objektiven an. Panomorphobjektivtechnologie ist angesichts der hohen Auflösung am Bildrand verglichen mit anderen Weitwinkel- oder Fischaugenobjektive ideal geeignet, dieses Ziel zu erreichen.

ImmerVision ist auf dem Weg zu einem neuen weltweiten Wendepunkt bei der innovativen Erstellung von 360-Grad-Inhalten, indem Virtual Reality für Milliarden von Verbrauchern rund um den Globus tatsächlich zugänglich gemacht wird.

www.immervisionenables.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

ImmerVision
Louis Brun, +1 514-985-4007, Durchwahl 3025
louis.brun@immervision.com


Source(s) : ImmerVision