3D-Ersatz fur Matrox P690

22/01/2009 - 17:12 von Karl Bäupert | Report spam
Hallo,

ich hatte bislang auf meinem Rechner eine 2D-Matrox-Grafikkarte (P690)
installiert, die ich wegen ihrer guten Schriftrasterung sehr schàtze.
Leider wird sie von dem neu installierten Programm »Pinnacle Studio
12.1« nicht vollstàndig unterstützt.

Ich habe sie deswegen wieder gegen die ursprüngliche (3D) ATI EAX1600
ausgetauscht, mit der das Programm auch fehlerfrei làuft. Leider ist
deren Schriftdarstellung (im Zusammenhang mit meinem Monitor Syncmaster
226BW nicht so gut wie bei der P690. Kann mir jemand daher eine 3D-Karte
(Matrox Parhelia, ATI FirePro?) empfehlen, deren Qualitàt bei der
Schriftdarstellung derjenigen der P690 gleichwertig ist?

Vielen Dank und freundliche Grüße
Albert
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
23/01/2009 - 03:27 | Warnen spam
Karl Bàupert schrieb:

ich hatte bislang auf meinem Rechner eine 2D-Matrox-Grafikkarte (P690)
installiert, die ich wegen ihrer guten Schriftrasterung sehr schàtze.



Schriften werden von der Software gerastert, nicht von der Grafikkarte.
Du meinst vermutlich die Bildqualitàt über ein analoges VGA-Kabel. Da
ist Matrox in der Tat für gute Qualitàt bekannt.

Leider wird sie von dem neu installierten Programm »Pinnacle Studio
12.1« nicht vollstàndig unterstützt.

Ich habe sie deswegen wieder gegen die ursprüngliche (3D) ATI EAX1600
ausgetauscht, mit der das Programm auch fehlerfrei làuft. Leider ist
deren Schriftdarstellung (im Zusammenhang mit meinem Monitor Syncmaster
226BW nicht so gut wie bei der P690. Kann mir jemand daher eine 3D-Karte
(Matrox Parhelia, ATI FirePro?) empfehlen, deren Qualitàt bei der
Schriftdarstellung derjenigen der P690 gleichwertig ist?



Jede, die einen DVI-Ausgang hat, so daß Du den Monitor mit DVI digital
ansteuern kannst. Ich vermute nàmlich, daß deine Probleme mit der
"unsauberen" Schrift eher daran liegen, daß Du ein analoges VGA-Kabel
benutzt, wo Matrox bekanntermaßen ein sehr gutes Signal liefert. Bei DVI
hat man die Probleme grundsàtzlich nicht - da eben digital. Da hàngt
dann die Qualitàt nicht davon ab, ob die Karte ein gutes oder weniger
gutes Analogsignal liefert und wie gut der Monitor das Signal dann
wieder intern digitalisiert.

Die EAX1600 hat doch sicher auch einen DVI-Anschluß - schon mal mit
einem DVI-Kabel statt VGA ausprobiert?


http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de

Ähnliche fragen