4 Speicherbaenke - 3 werden von xp akzeptiert

16/01/2009 - 18:54 von p.eggebrecht | Report spam
Habe ein altes Asusboard mit SD-RAM. 2x256MB, 2x128MB... was man halt so
zusammen staubt ;-)

Egal wie ich auch immer sockel, nur die Bànke 1-3 werden akzeptiert,
cpu-Z und Aida zeigen mir hingegen alle Speicherriegel der 4
Speicherbànke an. Handbuch sagt 1GB ist möglich, ich komme hingegen nur
auf hoch gezàhlten 640MB, obwohl es 768MB sein könnten...

Ohne mich jetzt mit Fachfragen zu bepflastern, muß ich das so
akzeptieren weil es eben so ist oder worüber sollte ich mal nachdenken.

Ist mein Basteldesktop, an dem ich das nachspiele, was als so simpel
beschrieben wird und wo dann diese Fragen auftauchen.

Ich dachte z.B., das schwierigste bei der RAM Aufrüstung sei das Öffnen
des Gehàuses, sofern man die passenden Module erworben hat...

Danke :-)

Gruss Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Hartmut Scholz
16/01/2009 - 19:28 | Warnen spam
Hallo

"Peter Eggebrecht" schrieb

Habe ein altes Asusboard mit SD-RAM. 2x256MB, 2x128MB... was man halt so
zusammen staubt ;-)



Verrate doch mal, welche MB. Und auch was für RAM-Module: wie viele Chips
auf einer oder beiden Seiten, baugleiche oder bunt gemischt, auch wenn das
erst in zweiter Linie in Frage kommt. Auch: PC66 PC100 PC133

Egal wie ich auch immer sockel, nur die Bànke 1-3 werden akzeptiert,
cpu-Z und Aida zeigen mir hingegen alle Speicherriegel der 4
Speicherbànke an. Handbuch sagt 1GB ist möglich, ich komme hingegen nur
auf hoch gezàhlten 640MB, obwohl es 768MB sein könnten...



Auch wenn manche ASUS-Hauptplatinen vier Speichermodule aufnehmen können
heißt das nicht, daß sie es mit allen tun. Manche wollen für die Bestückung
mit vier Modulen registered DIMMs haben.

Ohne mich jetzt mit Fachfragen zu bepflastern, muß ich das so
akzeptieren weil es eben so ist oder worüber sollte ich mal nachdenken.



Entweder oder
Kann man aber erst sagen wenn die oben genannten Infos nachgereicht werden.

Ist mein Basteldesktop, an dem ich das nachspiele, was als so simpel
beschrieben wird und wo dann diese Fragen auftauchen.



Der Teufel steckt im Detail :-)

Ich dachte z.B., das schwierigste bei der RAM Aufrüstung sei das Öffnen
des Gehàuses, sofern man die passenden Module erworben hat...



Das isses eben: die passenden Module müssen es sein.
Ich vermute, dass nicht alle Module miteinander in Deinem Board können.
Deshalb nicht gleich alle Module einbauen, sondern erst zwei, dann drei,
dann vier, dann ggf. verschieden Kombinationen testen. Ausschlußverfahren
eben.
Übrigens: Auch RAM-Module können defekt sein

Danke :-)



nicht dafür

MfG
Hartmut

Ähnliche fragen