50 Ohm und der alltaegliche Wahnsinn

14/05/2008 - 21:45 von Rolf_Bombach | Report spam
Hallo Pannenopfer ;-)

(Làngliche Story mit kurzem Schluss)

Wie schon manchmal erwàhnt messe ich die Energie kurzer
Laserpulse. Da die nur 10 ns dauern, ist die Erfassung
etwas umstàndlich. Das Licht geràt auf eine PIN-Photodiode,
wird in Strom umgewandelt, der durch einige Meter RG174
muss. Dann folgt eine Bias-Box, die ca. 12 V auf die
Diode gibt. Anschliessend horcht ein Gated Integrator
auf das Signal. Und da man eh niemandem trauen kann, kommt
noch ein kurzes RG58 und dann der 50 Ohm Abschlusswiderstand
an einem DSO. Man will ja kontrol^W sehen, was los ist.

OK, da das prima seit Jahren funktioniert, kam ich auf
die verwegene Idee, einen zweiten Kanal einzurichten.
Damit könnte ich z.B. Absorptionsmessungen machen.

Den zweiten Kanal hab ich, üble Sachen wie üblich vorweg-
ahnend, exakt gleich wie den ersten aufgebaut.
http://www.dhm.de/lemo/objekte/pict...index.html

Selbstverstàndlich hat das nicht funktioniert. Der beobachtete
Puls von Kanal 2 war wesentlich kürzer, hatte ein invertiertes
Echo nach ein paar Nanosekunden und war viel zu klein.

Hàtte ich hier einige Sekunden lànger nachgedacht, hàtte ich
einige Stunden Fehlersuche vermeiden können. Nachher ist
das immer ganz klar :-(

Zuerst hab ich das übliche durchprobiert, Diode ausgetauscht,
Bias-Box ausgetauscht, alle möglichen Anschlüsse über Kreuz
ausgetauscht. Nix besser, immer dasselbe Fehlerbild.

Dann Panik gekriegt. Hat der Gated Integrator eine Panne?
Kost ja nur 3000 Euronzen. Der sollte nur hochohmig horchen,
aber vielleicht hatte ich eine Überspannungssicherung so
zerschossen, dass sie niederohmig wurde? Würde leider das
Fehlerbild genau erklàren.

Also an dieser Stelle den Signalweg gekreuzt. Resultat war
im Wesentlichen eine Verdoppelung meiner Panik; auch der Gated
Integrator von Kanal 1 spinnt jetzt. Hatte ich nun auch den gehimmelt?

Dann hab ich erstaunt festgestellt, dass mittlerweile Kanal 2
plötzlich und ohne erkennbaren Grund problemlos funktioniert.
Mit allen Dioden, Bias-Boxen, egal. Selbst den Gated Integrator
konnte man hin und her wechseln, uff, wenigstens haben diese
Teile überlebt.

Wieder alles umgehàngt, wie verhext, manchmal ging Kanal 1, dann
wieder nur Kanal 2, einfach nie beide. Und immer das gleiche
Fehlerbild, wenn mal was nicht ging.

Grummel, dann wurde mir langsam klar, was los ist. Hier und dort
mal die Ohms gemessen. Bei der Diode waren das so um die 54, naja,
das RG174 ist halt nicht so niederohmig. Beim andern Kanal waren
es nur 4 Ohm. Aha. Nach kurzem Einkreisen:

http://homepage.bluewin.ch/bombach/..._kabel.jpg

Hochpreisiges Schweizer Qualitàtsprodukt, frisch ausgetütet. Die
Tüten sind heutzutage ja relativ gross wegen der vielen QC-Kleber ;-].
Gleiche Firma, von der ich auch die verdrehsichere BNC-Buchse habe, BTW.
http://homepage.bluewin.ch/bombach/bnc.jpg

mfg Rolf Bombach
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
14/05/2008 - 22:21 | Warnen spam
Rolf_Bombach wrote:

http://homepage.bluewin.ch/bombach/..._kabel.jpg

Hochpreisiges Schweizer Qualitàtsprodukt, frisch ausgetütet.



Also ich versteh' dein Problem nicht. Ein hochqualitativer erstklassiger
Schweizer Kurzer. 0.09 Ohm ist doch top. Da kommt so schnell keiner
drunter.

Ähnliche fragen