500 USB-Sticks gleich bespielen

07/03/2012 - 12:16 von Rudolf Harras | Report spam
Müsste ca. 500 USB-Sticks mit gleichem Inhalt bespielen.
Erschwerend dazu kommt noch, dass die eine etwas eigenwillige Form haben.

Nun, da gibt es Gràte die einen USB-Stick auf 10 oder mehr andere
kopieren. Aber die sind relativ teuer (600 - 13000 Euro, je nachdem).

D.h. am Besten wàre wohl ein USB-Multi-Adapter wo die abstànde groß
genug sind und ein Skript dass dann automatisch die Inhalte da drauf
kopiert (vielleicht von einer Image Datei oder so irgendwie).

Hat hier jemand irgendwelche Hard oder Softwareempfehlungen?

Ich habe bis jetzt
AutorunnerX http://www.heise.de/download/autoru...31032.html und
USBDLM (http://www.uwe-sieber.de/deutsch.html) gefunden, die könnten da
vielleicht hilfreich sein.

Dennoch: Hard- und Softwareempfehlungen wie man das am Besten löst wàren
super!
 

Lesen sie die antworten

#1 ds_Dieter_Schultheis
07/03/2012 - 13:26 | Warnen spam
Am 07.03.2012 12:16, schrieb Rudolf Harras:
Müsste ca. 500 USB-Sticks mit gleichem Inhalt bespielen.
Erschwerend dazu kommt noch, dass die eine etwas eigenwillige Form haben.

Nun, da gibt es Gràte die einen USB-Stick auf 10 oder mehr andere
kopieren. Aber die sind relativ teuer (600 - 13000 Euro, je nachdem).

D.h. am Besten wàre wohl ein USB-Multi-Adapter wo die abstànde groß
genug sind und ein Skript dass dann automatisch die Inhalte da drauf
kopiert (vielleicht von einer Image Datei oder so irgendwie).

Hat hier jemand irgendwelche Hard oder Softwareempfehlungen?

Ich habe bis jetzt
AutorunnerX http://www.heise.de/download/autoru...31032.html und
USBDLM (http://www.uwe-sieber.de/deutsch.html) gefunden, die könnten da
vielleicht hilfreich sein.

Dennoch: Hard- und Softwareempfehlungen wie man das am Besten löst wàren
super!




unter Linux mit dd if=< Weg zum ISO File/Image > of=
<Mountpoint/Einhàngepunkt des Sticks>

Bei mehreren parallelen Kopiervorgàngen muss das ISO "Master" File wohl
in gleicher Anzahl auf dem "Master" Laufwerk verfügbar sein.

Habe mit mehreren parallelen Kopiervorgàngen keine Erfahrungen, aber man
kommt da wohl sehr schnell an die Grenze der Maximalspeed vom "Master".

Wenn es kein Partitionsimage /-ISO File sein soll, muss man ein anderes
Kommando wie cp nutzen. Unter Linux kann man aber auch ein ISO File wie
ein komplettes Laufwerk mit der Loop Option mounten (idR unter /media
bzw. /mnt).


MfG
Dieter

Ähnliche fragen