60.000 Grad heißes Wasser im Inneren von kalten Kometen

28/09/2010 - 15:56 von FritzS | Report spam
<http://derstandard.at/1282979726325...ometen>

[Zitat]
WIE H2O ENTSTEHT
60.000 Grad heißes Wasser im Inneren von kalten Kometen
14. September 2010, 17:22

Zerfall auf drei Wegen: Ein Hydronium-Ion fàngt ein Elektron ein und
kann dann in verschiedene Kombinationen von Fragmenten aufbrechen. Die
angegebenen relativen Hàufigkeiten wurden für das schwere Hydronium-Ion
D3O+ gemessen. Der Einfang erzeugt das instabile Radikal D3O wobei sich
das eingefangene Elektron in einem schwach gebundenen Rydberg-Zustand
befindet.

Forschergruppe entschlüsselt mit Hilfe von Teilchenbeschleuniger, wie
Wasser im Weltraum entsteht
Heidelberg - Kometen bestehen hauptsàchlich aus Wasser und Staub, was
ihnen den Beinamen "schmutzige Schneebàlle" eingebracht hat. Wie sich
dieses Wasser im Weltraum bildet, konnte nun eine internationale
Forschergruppe detailliert entschlüsseln. Dabei stießen die
Wissenschafter auf eine Überraschung: Die H2O-Moleküle in den
ultrakalten Kometen entstehen zunàchst als 60.000 Grad Celsius heiße
Teilchen. Für ihre Forschung verwendeten die Physiker allerdings kein
Teleskop sondern einen Teilchenbeschleuniger.
.
[/Zitat]

Fritz
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael
28/09/2010 - 23:53 | Warnen spam
On 28 Sep., 15:56, FritzS wrote:
Die H2O-Moleküle in den
ultrakalten Kometen entstehen zunàchst als 60.000 Grad Celsius heiße
Teilchen.



Wasser mit 60000 Grad?
Und einzelne Teilchen mit Temperatur?

Ich versteh diesen Physikpop nicht.

Michael

Ähnliche fragen