60 oder 80mm Objektiv für Vergrößerer

17/12/2013 - 23:29 von Ralf Haun | Report spam
Hallo,

Frage 1.)

für meinen DUNCO II 66 c suche ich ein Objektiv, mit dem ich 6x6 Negative
vergrößern kann. Habe gedacht, dass es unbedingt ein 80er sein muss. Nun
habe ich in einem Forum gelessen, dies sei auch mit einem 60mm zu machen
(und zwar bis in die Ecken scharf). Ich habe keine Ahnung ob das so stimmt.

Größer als 30x30cm sollen die Fotos nicht werden. Der Vergrößerer hat einen
M39 Anschluss.

Frage 2.)

Benötige ich eine Platine für das 60mm Objektiv, oder ist es der gleiche
Anschluss, den ich für das 50mm Objektiv nutze?

Für ein 80mm Objektiv kann ich eine Platine kaufen.


Ich bedanke mich schon einmal für euer Interesse.

Gruß Ralle

Ralf Haun
Bilder | www.haun-media.de/tiltdesign
Bilder | www.ipernity.com/home/291337
Blog | www.haun-media.de/fotoblog
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Laengerich
17/12/2013 - 23:36 | Warnen spam
Am 17.12.2013 23:29, schrieb Ralf Haun:

habe ich in einem Forum gelessen, dies sei auch mit einem 60mm zu machen
(und zwar bis in die Ecken scharf). Ich habe keine Ahnung ob das so stimmt.



Ja, wenn es ein "Weitwinkel"-Objektiv ist, z.B. das Rodagon WA 60mm
f4.0. Der Bildkreis eines "normalen" 60ers dürfte nicht ausreichen, es
wird dann in den Ecken nicht unbedingt unscharf sondern einfach schwarz.

Benötige ich eine Platine für das 60mm Objektiv, oder ist es der gleiche
Anschluss, den ich für das 50mm Objektiv nutze?



Solange das 60er weit genug reingesetzt werden kann ist das kein
Problem. Wichtig ist halt daß keine weitere Abschattung auftritt.
Ich müsste gucken welchen Ring ich am 60er habe, der am 50er Nikkor für
KB ist eben.

Bernd

Ähnliche fragen