64-Bit-Kernel, 32-Bit-Software

18/11/2008 - 09:32 von helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

einige meiner Kollegen möchten gern bei ihren Schulservern die 64-Bit-
CPU besser ausnutzen.

Wenn ich meine Google-Suche richtig interpretiere (da bin ich unsicher):

a) es reicht erst mal, nur den Kernel für 64 Bit zu kompilieren

b) er kann dann mehr als 4 GByte RAM nutzen (ok: "mit Trick" ginge das
auch beim 32-Bit-Kernel)

c) er kann weiterhin 32-Bit-Software benutzen

d) ich erspare mir (eine Weile, nicht dauerhaft) die "doppelte
Buchführung" mit den 32-Bit- und 64-Bit-Libraries (und auf dem Gebiet
kochen verschiedene Distributionen verschiedene Süppchen ...)

Soweit richtig interpretiert?

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Josef Moellers
18/11/2008 - 11:31 | Warnen spam
Helmut Hullen wrote:
Hallo alle miteinander,

einige meiner Kollegen möchten gern bei ihren Schulservern die 64-Bit-
CPU besser ausnutzen.

Wenn ich meine Google-Suche richtig interpretiere (da bin ich unsicher):

a) es reicht erst mal, nur den Kernel für 64 Bit zu kompilieren



Nein, den Du brauchst dann auch alle Kernel-relevanten Utilities in 64
bit, z.B. die modutils.

Josef
These are my personal views and not those of Fujitsu Siemens Computers!
Josef Möllers (Pinguinpfleger bei FSC)
If failure had no penalty success would not be a prize (T. Pratchett)
Company Details: http://www.fujitsu-siemens.com/imprint.html

Ähnliche fragen