~ 78,47 nm - LASER-ähnliche Quelle mit 0.5 W gesucht

20/09/2010 - 02:37 von Leo Baumann | Report spam
hi,

de.sci.physik, wie groß sind die Chancen sowas "bezahlbar" zu bekommen?

Wir wollen experimentieren!

mfG Ingenieurbüro Baumann
 

Lesen sie die antworten

#1 kai-martin knaak
20/09/2010 - 03:12 | Warnen spam
Leo Baumann wrote:

de.sci.physik, wie groß sind die Chancen sowas "bezahlbar"
zu bekommen?



Wenn wirklich 78 nm gemeint sind: _Sehr_ gering.
Das ist Vakuum-UV-Licht und es würde mich nicht wundern, wenn CW-Laser
mit dieser Wellenlànge überhaupt angeboten werden. Bei Pulslasern sieht
es schon besser aus. Selbst da müsste man aber an die Verdopplung von
Eximerlaserlicht denken. Fluor als Dimer könnte passen. Ob das dann die
gewünschte, gemittelte Leistung erbringt; und ob es Deine Definition
von bezahlbar erfüllt, ist eine andere Frage.

Mit Entladungslampen kommt man nicht so weit runter. Deuterium hört
IMHO bei etwa 120 nm auf.

Wenn das Komma verrutscht ist und 784.7 nm gemeint sind, könnte man
Glück haben. 780 nm ist eine gelàufige Wellenlànge für CD-Laufwerke.
Deren Licht könnte man in einem Tapered Amplifier auf ein halbes Watt
verstàrken. Das ist (zumindest auf Labor-Niveau) gut erprobte
Technologie.

<)kaimartin(>
Kai-Martin Knaak
Öffentlicher PGP-Schlüssel:
http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x6C0B9F53

Ähnliche fragen