90° Hybrid 0.2-3GHz

11/05/2011 - 16:23 von Martin Laabs | Report spam
Hallo,

hat jemand eine Idee wie man einen 90°Hybrid oder 90° Phasenschieber
für eine Bandbreite von 200MHz-3GHz entwirft?
Meinetwegen auch mit viel Verlust. Anwendung ist das Zusammenfassen von
I und Q Kanal aus einem Mischer. Entsprechend hart sind auch die An-
forderung an Amplituden- und Phasenbalance. Mehr als +-4 Grad sollte
die Phase nicht abweichen. Amplidudendifferenz von weniger als 0.5dB
wàre auch schön. Für die halbe Bandbreite ist es mir schon gelungen - aber
danach wird es auch mit mehr Stufen nicht mehr wesentlich besser.

Es ginge sogar aktiv - aber nicht digital!

Aber vermutlich kann ich das Konzept sowieso in die Tonne hauen weil es
eben einen solchen Phasenschieber nicht gibt und man ihn auch mit endlich-
end Mitteln/Zeit nicht entwerfen wird können.

Ansonsten - wenn jemand einen Mischer mit RF 60GHz und IF um 7-10GHz
kennt wàre ich auch sehr interessiert.

Danke Euch,

Martin L.
 

Lesen sie die antworten

#1 Winfried Salomon
11/05/2011 - 17:16 | Warnen spam
Hallo Martin,

Martin Laabs schrieb:
Hallo,

hat jemand eine Idee wie man einen 90°Hybrid oder 90° Phasenschieber
für eine Bandbreite von 200MHz-3GHz entwirft?
Meinetwegen auch mit viel Verlust. Anwendung ist das Zusammenfassen von
I und Q Kanal aus einem Mischer. Entsprechend hart sind auch die An-
forderung an Amplituden- und Phasenbalance. Mehr als +-4 Grad sollte
die Phase nicht abweichen. Amplidudendifferenz von weniger als 0.5dB
wàre auch schön. Für die halbe Bandbreite ist es mir schon gelungen - aber
danach wird es auch mit mehr Stufen nicht mehr wesentlich besser.

Es ginge sogar aktiv - aber nicht digital!

Aber vermutlich kann ich das Konzept sowieso in die Tonne hauen weil es
eben einen solchen Phasenschieber nicht gibt und man ihn auch mit endlich-
end Mitteln/Zeit nicht entwerfen wird können.

Ansonsten - wenn jemand einen Mischer mit RF 60GHz und IF um 7-10GHz
kennt wàre ich auch sehr interessiert.




bin zwar jetzt nicht absolut sicher, aber haben echte Richtkoppler nicht
solche Eigenschaften? Für Deinen Fall wàren wohl 3 dB nötig.

Mit Rechteckhybridkopplern habe ich mich vor ewigen Zeiten mal
beschàftigt, die nutzbare Bandbreite war aber gering, wenn ich mich noch
richtig erinnere, bei 3 dB-Kopplern so 10%.

mfG. Winfried

Ähnliche fragen