Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

TO-92 kühlen

06/05/2011 - 10:16 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

im Netz gibt es verschiedene fertige Lösungen wie z.B. diese:

<http://de.rs-online.com/web/search/...q24320>

Auch Eigenbauten findet man:
<http://www.electronics-lab.com/blog/?p55>

Und in Kaufgeràten werden TO-92-Gehàuse wohl hier und da gekühlt (dann
auch mit Aufsteckkühlkörpern).

Es geht im konkreten Fall um einen BC 556B.
Siehe auch folgenden Thread: <1303278386.23@user.newsoffice.de>

Theoretisch làuft das ganze wohl auch ohne Kühlung. Da ich aber sowieso
nochmal basteln muss, würde ich gerne eine möglichst einfache Art der
Kühlung nachrüsten und frage mich, wie das am besten/einfachsten geht.

Ich zweifle an, dass die Wàrme besonders gut über das Gehàuse abgegeben
wird. In oben genanntem Thread wurde mir auch schon empfohlen ein
Kühlblech am Kollektor anzulöten.

Ist es in aller Regel so, dass der Kollektor am nàhesten am Silizium
liegt und so die Wàrme am besten aufnehmen kann?
Wàre eine Kühlung über das Gehàuse auch sinnvoll oder bringt das eher
nichts?
Wie groß sollte ein Kühlblech ausfallen (Flàche)? Überdimensioniert
bringt ja wohl nix, denn ich kann nur soviel Wàrme abgeben, wie über den
Anschlussdraht herausgeführt wird.

Für ein paar Ideen/Tipps wàre ich sehr dankbar.

Gruß

Manuel

"Alle Macht geht vom Volk aus - aber wo geht sie hin?" - Bertolt Brecht
Alle wollen zurück zur Natur - aber keiner zu Fuß
Beitràge mit *X-No-Html Header* kann ich weder lesen, noch beantworten!
 

Lesen sie die antworten

#1 g.fink
06/05/2011 - 10:56 | Warnen spam
In article ,
Manuel Reimer writes:

nochmal basteln muss, würde ich gerne eine möglichst einfache Art der
Kühlung nachrüsten und frage mich, wie das am besten/einfachsten geht.

Ich zweifle an, dass die Wàrme besonders gut über das Gehàuse abgegeben
wird. In oben genanntem Thread wurde mir auch schon empfohlen ein
Kühlblech am Kollektor anzulöten.



Die Angaben im Datenblatt interpretiere ich so dass es einiges bringt das
Gehàuse zu kühlen:

Thermal Resistance, Junction to Ambient 200 °C/W
Thermal Resistance, Junction to Case 83.3 °C/W

Es wird zwar auch Energie über das Drahtpin entsorgt, aber das
Gehàuse leitet besser ab.

Bei einer Umgebungstemperatur von 25 Grad sprechen sie von 625 mW maximaler
Verlustleistung. Bei 25 Grad Gehàusetemperatur sind dagegen 1500 mW möglich.

MFG Gernot

Ähnliche fragen