[A2000] Memo wird nach 255 Zeichen abgeschnitten

28/01/2008 - 14:22 von Jörg Wellendorf - Verwaltung | Report spam
Hallo Liste,

ich habe eine Abfrage gebaut, die als Grundlage für einen Bericht dienen
soll. In der Abfrage wird ein String zusammengesetzt, dessen Ergebnis
mehr als 255 Zeichen liefert und daher im Bericht abgeschnitten wird.
Ich weiß: Ein altes Problem und deswegen gibt es in der FAQ von Karl
Donaubauer natürlich auch einen Eintrag dazu:
http://www.donkarl.com/FAQ/FAQ5Berichte.htm#5.18

Ich hab das zwar gelesen und versucht umzusetzen, aber irgendwie habe
ich es nicht verstanden.

So habe ich es versucht:
Ich baue eine Abfrage1 mit allen Datenfeldern (inkl. Kundennummer),
außer dem String.
Ich baue eine Abfrage2 mit dem String und der Kundennummer.
Ich baue eine Abfrage3, die die beiden Abfragen1 und 2 über die
Kundennummer verknüpft.
Ich nehme die Abfrage3 als Grundlage für den Bericht.

Was ist da falsch? Denn auch dann erhalte ich im Bericht nicht mehr als
255 Zeichen.

Ich poste gerne mal die SQL-Sequenz meiner eigentlichen Abfrage, wenn
das weiterhilft.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Wellendorf

e-mail: verwaltung at fieberitz.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl Donaubauer
28/01/2008 - 14:45 | Warnen spam
Jörg Wellendorf - Verwaltung wrote:

ich habe eine Abfrage gebaut, die als Grundlage für einen Bericht
dienen soll. In der Abfrage wird ein String zusammengesetzt, dessen
Ergebnis mehr als 255 Zeichen liefert und daher im Bericht
abgeschnitten wird. Ich weiß: Ein altes Problem und deswegen gibt es
in der FAQ von Karl Donaubauer natürlich auch einen Eintrag dazu:
http://www.donkarl.com/FAQ/FAQ5Berichte.htm#5.18

Ich hab das zwar gelesen und versucht umzusetzen, aber irgendwie habe
ich es nicht verstanden.

So habe ich es versucht:
Ich baue eine Abfrage1 mit allen Datenfeldern (inkl. Kundennummer),
außer dem String.
Ich baue eine Abfrage2 mit dem String und der Kundennummer.
Ich baue eine Abfrage3, die die beiden Abfragen1 und 2 über die
Kundennummer verknüpft.
Ich nehme die Abfrage3 als Grundlage für den Bericht.



Klingt richtig.
Einfacher und i.d.R. ausreichend ist, das in der FAQ beschriebene
Ersetzen von "Gruppierung" durch z.B. "ErsterWert" beim Memofeld.
Aber auch das o.a. sollte klappen.

Was ist da falsch? Denn auch dann erhalte ich im Bericht nicht mehr
als 255 Zeichen.

Ich poste gerne mal die SQL-Sequenz meiner eigentlichen Abfrage, wenn das
weiterhilft.



Das wàre sinnvoll. Vielleicht sieht man dann das Problem.

cu
Karl
********* Ich beantworte keine Access-Fragen per Email. *********
Access-FAQ: http://www.donkarl.com
SQL Server-Entwickler-Konferenz: www.donkarl.com/?SEK
Nürnberg 12./13.4. + 19./20.4.2008

Ähnliche fragen