A8V deluxe: Falsche BIOS-Datei geflasht - und nun?

03/05/2011 - 02:01 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
in dem voraufgegangenen Thread habe ich eben beschrieben, daß es mir
ge(miß)lungen war, mittels des Asus-BIOS-Autoupdaters, den ich auf
einem A8V eingesetzt hatte, das BIOS auf einem A8V deluxe, (! -
deluxe!) mit dem für das A8V bestimmten 0229 zu überschreiben.
Letztere Datei hatte sich das Asus-Programm automatisch rausgesucht.

Eine DOS-Floppy war nun schnell auf einem anderen System erzeugt,
AFUDOS und die richtige BIOS-Datei draufkopiert - nur lud die Floppy
nicht bis zum Erscheinen des DOS-Prompts.

Also alternativ alt / F2 beim POST gedrückt, vorher die ROM-Datei auf
der Floppy in das vom on-board-'EZ-Flash' erwartete A8VB.ROM
umbenannt. Datei wird erkannt und gelesen. Dann aber: the BIOS-ROM-ID
does not match the ROM-ID of the file on the floppy (oder so,
inhaltlich jedenfalls).

Und nun?


f'up to dchc+ma

Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Steppat
03/05/2011 - 07:25 | Warnen spam
In der News schrieb Ulrich
G. Kliegis:
Datei wird erkannt und gelesen. Dann aber: the
BIOS-ROM-ID does not match the ROM-ID of the file on the floppy
(oder so, inhaltlich jedenfalls).
Und nun?



Moin Uli,
diese Fehlermeldung sagt nix anderes aus als was Du vorher beschrieben hattest,
die Sache mit dem falschen BIOS.
Ein BIOS- Update heisst "ueberschreiben",
es bleiben also ggf. Reste vorheriger Versionen bestehen.
Was bleibt?
Ich denke mal um allen sonstigen Unwaegbarkeiten die da noch kommen koennten
vorzubeugen solltest Du die Diskette mit dem *richtigen* BIOS zusammen mit dem
Mainboard z. B. zu Prisma in Schönkirchen bringen und das BIOS neu flashen lassen.
Flashen "loescht" ein vorheriges BIOS, ueberschreibt es nicht einfach nur.
Dann wird alles gut.

Tschau
Bernd

Ähnliche fragen