A97: Verzeichnis der INI-Datei

27/07/2010 - 14:16 von Kurt Langeder | Report spam
Hallo Newsgroup!

Ich habe hier noch eine alte Access97-Anwendung, für die seinerzeit
mit der Developerversion ein Runtime-Setup erstellt wurde. Die Datei
besteht u.a. aus der Datei TEST.MDB und der benutzerdefinierten
INI-Datei TEST.INI. Das Setupprogramm kopiert die TEST.INI-Datei
automatisch in das Windows-Verzeichnis (also z.B. nach C:\Windows).

Wird das Setup unter Windows7 ausgeführt, wird die TEST.INI sowohl
nach C:\Windows aber auch in das aktuelle Benutzerprofil (also z.B.
nach "C:\Users\Benutzer1\AppData\Windows" - oder so àhnlich) kopiert.
..soweit so gut, denn die Anwendung funktioniert auch einwandfrei
unter Windows7. Auch die API-Befehle zum Schreiben und Lesen in die
TEST.INI mittels WritePrivateProfileString und GetPrivateProfileString
funktionieren - es wird dabei aber in die TEST.INI unter
"C:\Users\Benutzer1\" geschrieben!

Wenn ich jedoch mit dem API-Befehl "ShellExecute" die INI-Datei öffnen
möchte, wird mir dabei die "falsche" INI-Datei - nàmlich die unter
"C:\Windows\TEST.INI" geöffnet und nicht die "richtige" unter
"C:\Users\". Der Grund liegt darin, dass zuvor das
Windows-Verzeichnis mit der API-Funktion "GetWindowsDirectory"
ermittelt wird und dann die darin enthaltene TEST.INI geöffnet wird.
Das ist zwar unter WinXP, Win2000 etc. OK, aber eben nicht mehr unter
Windows7.

Gibt es daher eine Möglichkeit zu ermitteln, wo die benutzerdefinierte
TEST.INI-Datei gespeichert ist, also das Verzeichnis
"C:\Users\Benutzer1\AppData\Windows" zurückliefert?


Danke und Schöne Grüße
Kurt
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Badura
27/07/2010 - 15:44 | Warnen spam
Hallo Kurt!
"Kurt Langeder" wrote in message
news:4c4ece40$0$15744$

nach "C:\Users\Benutzer1\AppData\Windows" - oder so àhnlich) kopiert.



Ich glaube, daß Du das unter

http://vlaurie.com/computers2/Artic...ista-7.htm

findest.

Mit Gruß aus Wien

Wolfgang

Ähnliche fragen